Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

EPOC

Ausführlicher Projekttitel
Empowering parents of obese children: Development and controlled evaluation of an obesity-specific parenting skills training

Projekttyp
Randomisierte, multizentrische Interventionsstudie

Verantwortliche Projektleiter
Frau Prof. Dr. Warschburger, Institut für Psychologie, Beratungspsychologie, Universität Potsdam
Herr ChA Dr. Egmont-Fröhlich, Kinder-Reha-Klinik am Nicolausholz GmbH & Co. KG, Bad Kösen

Projektlaufzeit
Geplant: 3 Jahre, Rekrutierung 1 Jahr
1. Randomisation: 11/2007

Projektmitarbeiter
Frau Dr. Unverzagt (Biometrische Betreuung)
Frau Kunze

Förderer/Sponsor
DFG

Publikationen und Vorträge
--

Kurzbeschreibung
Das Hauptziel der Studie ist es, Effekte eines Elterntrainings bei Eltern adipöser 7-12jähriger Kinder auf den kindlichen Gewichtsverlauf, die nötigen Verhaltensänderungen (bspw. im Umgang mit Süßigkeiten) sowie auf die elterliche psychosoziale Belastung und das Selbstwirksamkeitserleben zu untersuchen.
In einem randomisierten, multizentrischen, prospektiven Design nehmen 250 Eltern an einem verhaltenstherapeutisch orientierten Training teil und erhalten schriftliche Informationen, während den 250 Eltern der Kontrollgruppe lediglich das schriftliche Informationsmaterial zur Verfügung gestellt wird.
Das Interventionsprogramm basiert primär auf dem Aufzeigen und Vermitteln von Möglichkeiten, das Kind bei der notwendigen Ernährungs- und Bewegungsumstellung zu unterstützen, welches in Rollenspielen und mit Hilfe von Videofeedback eingeübt wird.
Die Kinder beider Gruppen nehmen zeitgleich im stationären Setting an einem etablierten Programm zur Gewichtskontrolle teil. Befragungen und ärztliche Untersuchungen zu sechs Messzeitpunkten (zu Beginn und am Ende des stationären Aufenthaltes des Kindes sowie ein, drei, sechs und zwölf Monate nach Programmabschluss) geben Aufschluss über die Entwicklung psychosozialer und gewichtsbezogener Faktoren bei Kind und Eltern. Ausgegangen wird von einer deutlichen Stabilisierung des Gewichtsverlaufs für die Kinder der Interventionsgruppe im Vergleich zur Kontrollgruppe.

Kontakt

Direktor:
Prof. Dr. Rafael Mikolajczyk

Chefsekretariat: 
Beate Jenderka

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität
Halle-Wittenberg
Institut für Medizinische Epidemiologie, 
Biometrie und Informatik 
06097 Halle (Saale)

Besucher-/Lieferanschrift:  
Magdeburger Straße 8
06112 Halle (Saale)

Telefon:
+49 (0)345  557-3570

Telefax:

+49 (0)345  557-3580

E-Mail