Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Anträge, die weder dem AMG noch dem MPG unterliegen

Forschungsvorhaben, die weder dem Arzneimittel- noch dem Medizinproduktegesetz unterliegen, sind der Ethik-Kommission vorzulegen, falls in die psychische und körperliche Integrität eines Menschen eingegriffen wird oder Körpermaterialien oder Daten verwendet werden, die sich einem bestimmten Menschen zuordnen lassen (§ 15 Abs. 1 der Berufsordnung der Ärztekammer Sachsen-Anhalt). Für solche Forschungsprojekte sind die folgenden Unterlagen in Papierform (einfach) und in elektronischer Form (CD-ROM, für jedes Dokument eine Datei im Word-Format oder als pdf) einzureichen:
 

  1. Studienprotokoll. Das Studienprotokoll ist das zentrale Dokument des Antrags. Der Arbeitskreis Medizinischer Ethik-Kommissionen hat Checklisten für die Erstellung von Studienprotokollen zu interventionellen Studien, zu prospektiven Datenerhebungen sowie zu retrospektiven Datenerhebungen erstellt. Für Forschungsvorhaben, bei denen Bioproben verwendet werden, bitten wir um Beachtung der vom Arbeitskreis Medizinischer Ethik-Kommissionen bereitgestellten Dokumente zum Biobanking

  2. Antragsformular der Ethik-Kommission. Das Antragsformular dient den Mitgliedern der Ethik-Kommission zur raschen Orientierung über die wesentlichen Aspekte des Forschungsvorhabens. In der elektronischen Version des Antragsformulars sind die Unterschriften verzichtbar, das Papierexemplar des Antragsformulars muss mit den geforderten Unterschriften versehen sein. 

  3. Probanden- bzw. Patienteninformation und Einwilligungserklärung.

  4. Ggf. weitere Texte/Unterlagen für Studienteilnehmer (z.B. Fragebogen, Patiententagebuch, Rekrutierungsanzeige)

  5. Ggf. Versicherungsnachweis(e)

  6. Befund- und Dokumentationsbögen

  7. Ggf. Kopie eines bereits vorliegenden Votums einer Ethik-Kommission

  8. Für Antragsteller aus dem Universitätsklinikum Halle und aus der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg: Formular zur innerbetrieblichen Leistungsverrechnung, falls das Forschungsvorhaben nicht durch einen kommerziellen Träger finanziert wird.