Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

externe Forschungsförderung

Auf den folgenden Seiten haben wir für Sie Informationen verschiedener Drittmittelgeber zusammengestellt (Kontaktdaten, Merkblätter, Vordrucke, Formulare etc.). Über die Navigation auf der linken Seite gelangen Sie direkt zu den gewünschten Drittmittelgebern.

Leitfaden für die Einreichung von Drittmittelanträgen bei Bundesministerien

Auf der Seite des Zentrums für Projektkonzeption und Projektmanagement der Universität Rostock findet sich ein umfangreicher Leitfaden für die Einreichung von Drittmittelanträgen bei Bundesministerien zum Umgang mit easy-online (ehemals easyAZA), Antragsbedingungen des BMBF und anderen Bundesministerien den wir Ihnen hier verlinken.

Information zu Drittmittelanträgen bei der DFG und bei Stiftungen (z.B. Deutsche Krebshilfe)

Das Forschungsprodekanat ist bestrebt, jederzeit eine aktuelle Übersicht über die Drittmittelaktivitäten der Fakultät ausweisen zu können. Dazu gehört auch die Darstellung von in Vorbereitung befindlichen Forschungsinitiativen sowie von Drittmittelprojekten, die sich in der Beantragung befinden.
Forschungsverträge und Anträge auf öffentliche Drittmittel werden in der Regel durch den Dekan unterzeichnet und damit im Dekanat aktenkundig. In Ausnahmefällen (DFG und einige Stiftungen) kann aber ein Antrag auch direkt und ohne Mitwirkung des Dekanats beim Mittelgeber eingereicht werden.
Um auch solche Anträge in den Übersichten zu Forschungsaktivitäten der Fakultät zu erfassen, möchten wir Sie bitten, bei zukünftigen Drittmittelanträgen bei der DFG bzw. bei direkt eingereichten Anträgen bei Stiftungen dem Prodekanat Forschung eine formlose Information zu geben. Diese sollte zumindest enthalten:

  • Mittelgeber
  • Titel des Antrages
  • Einreichungsdatum
  • Antragsvolumen

Hinweise zur Antragstellung beim Translationszentrum für Regenerative Medizin

TRM-Projekte erhalten aus dem Wilhelm-Roux-Programm eine Ergänzungsausstattung in Höhe von 30% für die Sachmittel. Diese Ergänzungsausstattung wird als Kofinanzierung an das TRM weitergeleitet. Die 25%-Kofinanzierung für Personal muss vom Antragsteller selbst aufgebracht werden (z.B. Personalbonusmittel oder andere Drittmittel). Aus diesem Grund ist es zwingend notwendig, zukünftige Projektanträge an das TRM über das Prodekanat Forschung einzureichen.

Vergaberichtlinie für die Gewährung von Zuwendungen aus der Titelgruppe 77 "Pflege internationaler Beziehungen"

Durch die Vergabe von Mitteln aus dem der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg zur Verfügung stehenden Fonds sollen Partnerschaften der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg mit Universitäten, Hochschulen und Akademieeinrichtungen unterstützt und damit ein Beitrag zur Ausgestaltung der internationalen Beziehungen der Universität geleistet werden. Die Unterstützung soll in der Regel ausländischen Gästen zugute kommen. In besonders begründeten Ausnahmefällen können auch Aufenthalte von insbesondere Studierenden und Promovierenden der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg an den unter Abs. 1 genannten Einrichtungen im Ausland bezuschusst werden, wenn ein gesamtuniversitäres Interesse vorliegt und keine andere Finanzierungsmöglichkeit gegeben ist.
weiter lesen ...