Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Folgende Ambulante Operationen werden an unserer Klinik durchgeführt:

  • Diagnostische Hysteroskopie (Gebärmutterspiegelung)
  • Ausschabung bei Blutungsstörungen oder Fehlgeburten (Kürettage, Abrasio)
  • Entnahme von Gewebeproben (PE's) am äußeren und inneren Genitale (Portio-, Scheiden- und Vulva-PE)
  • Konisationen / Lasertherapien (Operationen bei Veränderungen des Gebärmutterhalses)
  • Laparoskopische Tubensterilisation (Unterbindung der Eileiter per Bauchspiegelung)
  • Entnahme von Gewebeproben aus der Brust (Mamma-DE) oder von Lymphknoten (Achsel, Schlüsselbein, Leiste)
  • Entfernung von tastbaren Knoten in der Brust (z.B. Ausschälung von Fibroadenomen)
  • Spaltung von Abszessen (Brust, Genitale)
  • Einlage Port-a-Cath (dauerhafter zentralvenöser Zugang für intravenös zu applizierende Medikamente; z.B. Chemotherapie, Antikörper, Bisphosphonate)

Organisatorischer Ablauf einer geplanten ambulanten Operation: 

Wenn Ihr niedergelassener Frauenarzt die Indikation für eine oben genannten Operationen stellt, dann vereinbaren Sie bitte einen ambulanten Vorstellungstermin unter den Telephon-Nummern: 0345/557 5542 oder 0345/557 1847
 
 Zur Vorbereitung wäre wichtig:

  1. Erhebung der Beschwerden, eine allgemeine und gynäkologische Untersuchung, Untersuchung der Laborwerte (einschließlich der Schilddrüsenwerte und Blutgruppe), falls nicht vorhanden und falls notwendig Durchführung eines EKG und eines Röntgen der Lunge.
  2. Aufklärungsgespräch über die Operationsmethode
  3. Erläuterung des organisatorischen Ablaufes am Operationstag. Terminfestlegung des Operationstages.
  4. Anästhesiologische Vorbereitung durch den Anästhesisten im Haus 
  5. Voraussetzung für eine ambulante Operation ist außerdem, dass Sie in den 24 Stunden nach der Operation zu Hause nicht alleine sind.

Bitte beachten Sie, dass nur Patienten mit keinem bzw. einem geringen Narkoserisiko ambulant operiert werden können. Vergessen Sie bitte nicht, sich einen Überweisungsschein von Ihrem Arzt ausstellen zu lassen.