Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Vereinbarung eines Operationstermins unter
Telefon: 0345 557 5542 oder 0345 557 1847

In der Fachambulanz für Frauenheilkunde besteht die Möglichkeit, spezielle Probleme der Patientinnen abzuklären. Auf Überweisung des Frauenarztes oder des Hausarztes kann bei uns eine individuell ausgerichtete Diagnostik und Therapie erfolgen. So werden z.B. Frauen zu uns überwiesen, bei denen mehrfach auffällige Abstriche vom Muttermund trotz Behandlung weiterbestanden oder bei denen in diesem Bereich atypische Veränderungen auf der Oberfläche des Muttermundes sichtbar sind. Bei jungen Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch ist eine mögliche Ursache dafür der sogenannte Uterus myomatosus, d.h., es befinden sich Muskelgeschwülste an oder in der Gebärmutter, die zwar gutartig sind, aber eine Schwangerschaft verhindern können. In unserer Ambulanz können dazu neben der Tastuntersuchung ein weiterführender Ultraschall sowie eine abklärende Hysteroskopie (Betrachtung der Gebärmutterhöhle über ein dünnes optisches Instrument) erfolgen. Sollte sich der Verdacht dadurch bestätigen, wäre nach einer mehrmonatigen Hormontherapie eine operative Beseitigung der Myome sinnvoll.Myome können aber auch andere Beschwerden hervorrufen: Starke Blutungen, Unterbauch- und Rückenschmerzen oder bei starkem Wachstum sogar Verdrängung anderer Bauchorgane aus ihrer Lage. Wird vom behandelnden Arzt eine Operation wegen solcher Myome vorgeschlagen, sind viele Frauen verunsichert, da in den letzten Jahren immer wieder von unnötigen Gebärmutterentfernungen in Zeitschriften zu lesen war. Das Einholen einer zweiten fachärztlichen Meinung kann dabei bestimmt Sicherheit zur endgültigen Entscheidung geben.Auch lange bestehende Entzündungen, Schmerzen oder Juckreiz im Bereich des Unterleibes sind Anlass zur Konsultation in unserer Fachambulanz. Die Ursachen sind dabei so vielfältig, reichen von unentdeckter Zuckerkrankheit bis zu exotischen Parasiten aus dem letzten Afrikaurlaub, dass eine Diagnosefindung selbst für den erfahrenen Arzt oft sehr schwierig ist.