Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Interdisziplinäre Operative Kinderstation

Die Interdisziplinäre Operative Kinderstation (IOKS) befindet sich im Neubau (Haupteingang Ernst-Grube-Straße), Ebene 02, Funktionsgebäude 02.

Hier werden alle operierten Patienten bis zum 16. Lebensjahr betreut, die nicht nur in der Kinderchirurgie, sondern auch in anderen operativ tätigen Kliniken behandelt werden:

  • Kinderchirugie, Kindertraumatologie, Kinderurologie
  • Neurochirurgie
  • Augenheilkunde
  • Orthopädie
  • Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
  • Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
  • Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie

Es stehen 12 Zimmer zur Verfügung, davon 4 Einzelzimmer. Die Mitaufnahme eines Elternteiles ist nach Voranmeldung und Platzverhältnissen möglich.

Die Versorgung aller operierten Kinder und Jugendlichen auf einer Station hat den Vorteil, dass hier "Kinder unter Kindern" sind. Sie werden von erfahrenen Schwestern und Pflegern betreut, die mit der chirurgischen Erkrankungen von Kindern vertraut sind und speziell im Umgang mit Kindern ausgebildet sind.

Einige unserer Schwestern, leider nur zum Teil, da wegen des Schichtdienstes nie alle anwesend sein können ;) Die Station wird geleitet von Katja Niemann (Bild oben, 1.v.r.)

Die ärztliche Betreuung der Patienten erfolgt durch Kinderchirurgen. Bei den in anderen Kliniken operierten Patienten erfolgen täglich Visiten durch die Kollegen und Kolleginnen der jeweiligen Klinik, die auch die spezialisierte Weiterbehandlung nach der Operation durchführen.

 

Kontakt:   Tel. 0345-557 2533   Fax. 0345-557 2859