Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin III - Kardiologie, Angiologie und internistische Intensivmedizin

Liebe Studierende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg,

ich begrüße Sie recht herzlich auf der Homepage der Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin III - Kardiologie, Angiologie und internistische Intensivmedizin des Universitätsklinikums Halle! 

Wir möchten Ihnen gerne unsere Klinik, unsere akademische Lehre, unsere klinische und experimentelle Forschung sowie unsere Fortbildungsveranstaltungen vorstellen.

Unsere Klinik wendet vollumfänglich die diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen der modernen Kardiologie und der Elektrophysiologie leitliniengerecht, unter Einsatz von hochqualitativem Material, an. Dazu gehören die effektive Versorgung von Herzinfarkten unter Einsatz von Stents (Gefäßstützen) der neuesten Generation, komplexe Koronarinterventionen und die Impella-unterstützte Hauptstamm-Interventionen (protected PCI). Invasive funktionelle Messungen (FFR: fractional flow reserve) und intrakoronare Bildgebungsverfahren (IVUS: intravaskulärer Ultraschall; OCT: optische Kohärenztomographie) werden, wenn erforderlich, regulär eingesetzt. In enger Zusammenarbeit mit unserer Herzchirurgie (Direktor: Prof. Dr. H. Treede) bieten wir sämtliche Prozeduren für strukturelle Herzerkrankungen an (u.a. TAVI, MitraClip, weitere fortschrittliche minimal-invasive Klappenprozeduren). Der Einsatz von Vorhof-/LAA-Occluder, der interventionelle Verschluss des offenen Foramen ovale / PFO und von Vorhofseptumdefekten (ASD) etc. werden in unserer Klinik ebenfalls mit einer hohen Expertise durchgeführt. Darüber hinaus fokussiert unser Spektrum auf alle Formen der Herzinsuffizienz, inklusive der terminalen Herzinsuffizienz (Kandidaten für Herztransplantation und linksventrikuläre Unterstützungssysteme / LVAD) und der Herzmuskelerkrankungen (Kardiomyopathien) sowie der Herzbeutelerkrankungen (u.a. Perikarditis, Perikardergüsse). Wir haben zudem eine Expertise für die Alkohol-Septum-Ablation bei hypertroph-obstruktiver Kardiomyopathie (HOCM). Wir sind mit unserem Herzkatheter-Team, der internistischen Intensivmedizin, der Herzchirurgie und der Kardiotechnik auf den kardiogenen Schock und auf den Einsatz von lebensrettenden mechanischen Unterstützungssystemen (u.a. ECMO, Impella) spezialisiert.

Dieses umfangreiche Spektrum von Erkrankungen des kardiovaskulären Systems wird in enger interdisziplinärer Zusammenarbeit und Abstimmung mit unserer fortschrittlichen Herz- chirurgie, unter Einsatz von aktuellen Behandlungsmethoden auf einem hohen Erfahrungsniveau, im Verbund des Mitteldeutschen Herzzentrums (MDHZ) behandelt. Das therapeutische Prozedere von komplexen kardiovaskulären Fällen wird in der wöchentlichen HeartTeam-Konferenz leitliniengerecht interdisziplinär beraten und geplant. 

Der Arbeitsbereich Angiologie (Arbeitsbereichsleitung: Prof. Dr. B.-M. Taute) bildet die diagnostische und interventionelle Angiologie im ambulanten und stationären Bereich ab, in enger Kooperation mit unserer Radiologie (Direktor: Prof. Dr. Dr. W. Wohlgemuth) und Gefäßchirurgie (Direktor: Prof. Dr. J. Kleeff; Funktionsbereichsleitung Gefäßchirurgie: Dr. J. Ukkat).

Selbstverständlich unterhalten wir interdisziplinäre klinische und wissenschaftliche Kooperationen am Universitätsklinikum Halle, u.a. mit allen weiteren internistischen Disziplinen in der Patientenversorgung und auch in der Facharztausbildung für Innere Medizin und für die internistische Intensivmedizin.

Einen besonderen Stellenwert haben auch unsere wissenschaftlichen Aktivitäten, teilweise in Kooperationen mit mehreren deutschen und internationalen Kliniken und Instituten, die sich teilweise in den entsprechenden Publikationen abbilden.
Über unsere klinische Studienabteilung beteiligen wir uns mit erfahrenen Studienärzten/-innen und study nurses aus unserer Klinik und bei entsprechenden Fragestellungen in enger Kooperation mit unserer Herzchirurgie (Direktor: Prof. Dr. H. Treede) im MDHZ, an zumeist multizentrischen klinischen Studien mit medizinisch sinnvollen Fragestellungen.

Eine enge Kooperation und Kommunikation mit den niedergelassen praktizierenden Kollegen/-innen sowie mit den regionalen und überregionalen zuweisenden Kliniken liegt uns besonders am Herzen!

Unser erfahrenes und hingebungsvolles Team aus Ärzten/-innen, dem Herzkatheter-Team, der Pflege, den technischen Angestellten, unseren Stationsassistentinnen, dem Ambulanz-Team und dem Direktions-Sekretariat der KIM III am Universitätsklinikum Halle dankt für Ihr Vertrauen!

Mit herzlichen Grüßen
Ihr
PD Dr. med habil. Michel Noutsias, FESC, FHFA
Komm. Direktor der KIM III
Kardiologie, Angiologie und internistische Intensivmedizin
Tel.:    +49 (345) 5572601
Fax:    +49 (345) 5572072
E-Mail:    direktion-kardiologie(at)uk-halle.de

Facharzt für Innere Medizin; Innere Medizin / Kardiologie;
Zusatzbezeichnung Interventionelle Kardiologie (DGK)
Zusatzbezeichnung Rettungsmedizin
Sachkunde Elektrophysiologie, ICD, CRT-D, Schrittmacher (DGK)
Zertifiziert u.a. für Echokardiographie (DEGUM und DGK), Herzinsuffizienz (DGK), TAVI, MitraClip
Study group member der ESC HFA: „Cardiomyopathies“
Health Care Manager (Philipps-Universität Marburg)



 

Für die Inhalte bestehender Verlinkungen auf klinikumsexterne Homepages übernehmen wir keine Haftung.

 

 

PD Dr. Michel Noutsias


Komm. Direktor
und Stellv. Sprecher des MDHZ

 

Hausanschrift:
Universitätsklinikum Halle (Saale)
Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin III
Ernst-Grube-Straße 40
06120 Halle (Saale)

Sekretariat:
Steffi Liebert 
Marit Rühlemann
 

Tel.: (0345) 557-2601 o. 2621
Fax: (0345) 557 2072

E-Mail:
direktion-kardiologie(at)uk-halle.de


Hotline: (0345) 557-1987