Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

25. Bad Lauchstädter Venensymposium

05. Mai 2018

Ort: Großer KursaalBad Lauchstädt

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde des Bad Lauchstädter Venensymposiums,

wir feiern in diesem Jahr Jubiläum: 25 Jahre Bad Lauchstädter Venensymposium.

Damit ist das Bad Lauchstädter Venensymposium eine der ältesten Phlebologischen Fortbildungen für Ärzte in Deutschland und seit dem Jahr 1991 nicht mehr aus dem phlebologischen Fortbildungskalender wegzudenken. Diese Konstanz über die Jahre hinweg hat dann auch zu einer großen phlebologischen Fangemeinde für phlebologisch interessierte Ärzte der Region, aber auch darüber hinaus geführt.

Ich möchte Sie daher ganz herzlich zu unserer Jubiläumsveranstaltung einladen.

Neben der Tradition gibt es aber auch Neues zu berichten. Wir werden in diesem Jahr wieder im Großen Kursaal tagen, der nach jahrelanger Restauration im neuen Glanz erstrahlt. Das historische Marketerie-Parkett des Lauchstädter Kursaales ist restauriert und in Teilen ergänzt worden. Ein Neubau namens Genschersaal ergänzt jetzt den Eingang zum Kursaal und bietet ideale Voraussetzungen für die Industrieausstellung. Damit verbessern sich auch die Präsentationsmöglichkeiten für die Industrie. 

Die Veranstaltung hält vielfältige Themen für Sie bereit. Diese reichen von der Kompression über das Neueste der Antikoagulantientherapie, Wissenswertes über atypische Ulcera, Laser und Sklerosierung bis zur Vorstellung des interdiziplinären Gefäßzentrums für Gefäßanomalien am Universitätsklinikum Halle (Saale). Ein Rückblick auf 25 Jahre Venensymposium und ein Festvortrag  im  Institut für Anatomie und Zellbiologie in Halle runden das Programm ab. Ich darf Ihnen eine spannende Veranstaltung versprechen und freue mich auf ein Wiedersehen am 05. Mai 2018 in Bad Lauchstädt.

Herzlichst Ihr
Dr. med. Volker Stadie

ANMELDUNG:
Fax:: 0345-5572492
oder: 0345-5572697
badlauchstaedter.aerzteverein@web.de

PROGRAMM

09.00 Uhr BEGRÜSSUNG
Zur Geschichte des Bad Lauchstädter Venensymposiums
V. Stadie

09.15 - 09.45 Uhr KOMPRESSION
Evidenz in der Kompressionstherapie – ist eine postinterventionelle Kompression notwendig?
H. Steger 

09.45 - 10.15 Uhr NOAK
Nicht-Vitamin-K-antagonistische orale Antikoagulantien – Wann nehme ich welches?
K. Mühlberg

10.15 - 10.30 Uhr ULCUS CRURIS
Atypische Ulzera - woran muss man denken?
A. Fahrig

10.30 - 11.00 Uhr KAFFEEPAUSE

11.00- 11.20 Uhr ÜBERSICHT
Der Spontan-Palma - eine fast vergessene Entität! 
K. John

11.20 - 11.50 Uhr MALFORMATION 
Venöse Malformationen bei Kindern und Erwachsenen - Vorstellung des interdiziplinären Zentrums für Gefäßanomalien am Universitätsklinikum Halle
W. Wohlgemuth

11.50 - 12.15 Uhr LASER UND SKLEROSIERUNG
Hitze, Kleber, Schaum und Co - Behandlungsstrategien in einer Venenpraxis
H.-Ch. Wenzel

12.15 Uhr ENDE WISSENSCHAFTLICHES PROGRAMM
V. Stadie

12.30 Uhr Mittagessen im Kurpark-Hotel

14.30 Uhr Festvortrag im Hörsaal der Anatomie
Die Meckelschen Sammlungen zu Halle 
Anschließend Führung durch die Meckelschen Sammlungen im Institut für Anatomie und Zellbiologie der MLU Halle-Wittenberg

Hinweise zur Anfahrt:

aus Halle:
über B80 Richtung Eisleben, A143 bis Ausfahrt 5

Parken:
Bitte benutzen Sie den Parkplatz im Gärtnerweg am westlichen Ende des Kurparks (offizieller Parkplatz Kurpark, 5 min Gehweg durch den Park). Am Hotel sind keine Parkplätze vorhanden!

Achtung: neuer Parkplatz in der Parkstraße gegenüber den Lauchstädter Gaststuben!

Fortbildungszertifizierung:
Es wurden 5 Fortbildungspunkte bei der Ärztekammer Sachsen-Anhalt beantragt.

Hauptsponsoren:
ab medica Deutschland GmbH 
Sigvaris GmbH
Daiichi Sankyo Deutschland GmbH

Sponsoren:
KCI Medizinprodukte GmbH
Keller Medical GmbH
Leo Pharma GmbH
medicops GmbH
Paul HARTMANN AG
Pierre Fabre Dermo-Kosmetik GmbH
TRICONmed GmbH
URGO GmbH
Villa sana GmbH

Sommerschule "Dermatopharmakologie"

30.08.-01.09.2018 (an 3 kompakten Tagen!)

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

die multiplen therapeutischen Optionen für die Vielzahl von Dermatosen konzeptionell zu bedenken und evidenzbasiert einsetzen zu können, setzt ein hohes Maß an Wissen und Erfahrung voraus. Letzteres muss reifen und kann nur von ärztlichen Lehrern begleitet in einer kreativen Atmosphäre im täglichen Ringen um die bestmögliche Versorgung von Patienten gedeihen. Das Wissen muss aktiv, aufbauend auf den Grundlagen der Pharmakologie und Pharmazie, evidenzbasierter Daten und Leitlinien im ständigen Bemühen um Analyse der individuellen therapeutischen Optionen erworben werden.

Leider sind die Grundlagen der Pharmakologie mit Blick auf die topische und systemische Administration von Wirkstoffen, das Wissen um regulatorische Abgrenzungen von Topika sowie das Verständnis pharmakokinetischer Zusammenhänge in der Weiter- und Fortbildung der letzten Jahrzehnte vernachlässigt worden. Der Bedarf an systematischer Darstellung, Wiederholung und Training dermatopharmakologischer Standards ist unumstritten.

Die Initiatoren der Sommerschule „Dermatopharmakologie“ möchten eine kompakte Form der inhaltlichen Darstellung des Themas anbieten, Ihnen durch den Einsatz moderner Lehr- und Lernmethoden den Zugang zu dieser komplexen Thematik erleichtern und Ihnen ein besonders auf die praktische Anwendung orientierte Systematik an die Hand geben. Unser Konzept sieht deshalb auch eine begrenzte Teilnehmerzahl vor und ist mit Unterstützung der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft erarbeitet worden.

Wir hoffen, Ihr Interesse geweckt zu haben und freuen uns auf Sie!

Prof.Dr.J.Wohlrab

Programm

30.08.18 (Donnerstag)
09.00 10.30
Begrüßung, Haut als Akzeptororgan, Grundlagen der Pharmakologie bei topischer und systemischer Applikation (Wohlrab, Halle)

11.00 12.30
Vehikelsysteme und Hilfsstoffe für Dermatika (Michael, Halle)

13.30 15.00
Regulatorische Systematik von Präparationen und gesetzliche Grundlagen (Savtcheva, Reinbek)

15.15  16.45
Magistralrezeptur/Individualrezeptur (Michael, Halle)

31.08.18 (Freitag)
09.00 10.30
Arzneiliche Wirkstoffe in Topika (Staubach-Renz, Mainz)

11.00 12.30
Galenikkurs (Wohlrab, Halle)

13.30 15.00
Arzneiliche Wirkstoffe in Systemtherapeutika mit dermatologischer Relevanz (Wohlrab, Halle)

15.15  16.45
Falldiskussion (Wohlrab, Halle)

01.09.18 (Sonnabend)
09.00 10.30
Rechtliche und regulatorische Fallstricke im deutschen Gesundheitssystem (Savtcheva, Reinbek)

11.00 12.30
Unerwünschte Arzneimittelreaktionen, inkl. Management (Kreft, Halle)

13.30 15.00
Klinische Studien, Studienarten, biometrische Kenngrößen, Bewertung von Studienergebnissen, sowie Erstellen von Therapieplänen, Dokumentation (Wohlrab, Halle) 

15.00 15.30
Lernerfolgskontrolle

Die Sommerschule Dermatopharmazie richtet sich an WeiterbildungsassistentInnen und JungfachärztInnen. In kompakter Form werden alle notwendigen Grundkenntnisse und praktisch relevanten Fakten zur Dermatopharmakologie vermittelt.

Die Teilnahme an der Sommerschule kann durch das Sponsoring der aufgeführten Unternehmen teilsubventioniert werden.
Kursgebühr: 200,- EUR (Eigenanteil)
Gerne vermitteln wir Ihnen eine preiswerte Unterkunft. Angebote hierzu erhalten Sie mit den Kursunterlagen nach ihrer Anmeldung.
Um ein intensives Arbeiten zu ermöglichen, ist der Kurs auf 24 TeilnehmerInnen begrenzt. Wir akzeptieren die Anmeldungen in der Reihenfolge des Eingangs. Eine Anmeldung gilt erst dann als verbindlich, wenn der Betrag der Kursgebühren bei uns eingegangen ist.

Anmeldungen bitte an: sekretariat.jwohlrab@medizin.uni-halle.de

Sponsoren

Die Veranstaltung wird dankenswerterweise von folgenden Sponsoren unterstützt:
Dermapharm AG (5.000,- EUR)
Novartis Pharma GmbH (3.000,- EUR)
Pfizer Deutschland GmbH (2.500,- EUR)
Leo Pharma GmbH (1.700,- EUR)
Almirall Hermal GmbH (1.500,- EUR)
L'Oréal Deutschland GmbH
Caesar & Loretz GmbH
An-Institut für angewandte Dermatopharmazie an der MLU e.V.

Kontaktdaten

Universitätsklinik und Poliklinik für Dermatologie und Venerologie

Zusatzqualifikationen: 
Allergologie, Phlebologie, Medikamentöse Tumortherapie, Dermatohistopathologie, Tropen- und Reisemedizin (DDA), Berufsdermatologie (ABD)

Direktor:
Prof. Dr. Cord Sunderkötter

Postanschrift:
Ernst-Grube-Str. 40
06097 Halle (Saale)

Lage:
Universitätsklinikum Halle (Saale)
Ernst-Grube-Str. 40
06120 Halle (Saale)