Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Hirnstammmapping

Mit einem feinen Elektrostimulationsgerät kann der Hirnstamm abgefahren werden; anhand der Reizantworten ist es mit Hilfe moderner Monitoringverfahren auf diese Weise möglich, wichtige von unwichtigen Arealen zu unterscheiden, um einen möglichst günstigen Zugang in den Hirnstamm, die "Telefonzentrale des Menschen", zu finden.

Wir beschäftigen uns seit vielen Jahren mit der Funktionsüberwachung bei Hirnstammprozessen und haben dieses Verfahren, bei dem es um Lokalisation und auch Überwachung von wesentlichen Strukturen des Hirnstamms geht, Anfang der 90er Jahre erfunden.

Das Verfahren hat sich innerhalb weniger Jahre weltweit durchgesetzt und ist heute allgemein anerkannt. Es ist bei der operativen Behandlung von Hirnstammprozessen unverzichtbar. Dieses "Mapping und Monitoring" des Hirnstammes wird von uns ständig fortentwickelt.

Direktorat

Direktor:
Prof. Dr. med. Christian Strauss

Sekretariat:
Heike Nywelt

Hausanschrift:
Universitätsklinikum Halle (Saale)
Universitätsklinik und Poliklinik
für Neurochirurgie
Ernst-Grube-Str. 40
06120 Halle (Saale)

Telefon: (0345) 557 1407
Telefax: (0345) 557 1412
E-Mail:
christian.strauss(at)medizin.uni-halle.de
neurochirurgie(at)medizin.uni-halle.de

 

Sprechstunden

Bilddaten senden

Operation mit der "Hallenser Ampel": Automatisiertes Neuromonitoring