Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Aktuelles

IAM auf der WONCA-Konferenz in Vigo

Auf der Jahreskonferenz von WONCA-Europe, dem größten Zusammenschluss von forschenden Allgemein- und Familienmedizinern, war auch das Institut für Allgemeinmedizin mit an Bord. Professor Thomas Frese, Mitglied des Wissenschaftlichen Kommitees, leitete eine Session zu chronischen Schmerzen und präsentierte zudem die neuesten Entwicklungen in MILAMED, das besonders auf eine höher Motivation der Studierenden ausgerichtet ist, sich später als Landärzte niederzulassen. Nächstes Jahr ist die europäische WONCA-Konferenz dann ganz nahe. Zeitgleich mit der DEGAM tagt sie vom 24-27. Juni 2020 in Berlin.

www.woncaeurope2020.org

 

Gründung von Regionalverbänden

KOMPAS-Halle hat mit der Gründung von Weiterbildungsverbänden in den Landkreisen begonnen. Nach einem erfolgreichen Auftakt in Eisleben für den Landkreis Mansfeld-Südharz, wo bereits ein Folgetreffen für November anberaumt ist, gab es am 16. Oktober auch ein Treffen zur Verbundsgründung in Bitterfeld-Wolfen mit Vertretern der Stadt des Gesunheitszentrum Bitterfeld-Wolfen und niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten, sowie Vertretern von KOMPAS (siehe Foto). Eine sehr engagierte Veranstaltung, auf der auch zwei Mentoren für das neue KOMPAS-Mentorenprogramm gewonnen werden konnten. Nächste Treffen sind für Dessau-Roßlau, den Burgenlandkreis und im Januar für den Kreis Wittenberg geplant. 

Programme des IAM als Schwerpunkthema in "Ländlicher Raum"

KAM, MILAMED und KOMPAS, die drei Programme zur Förderung und Unterstützung des allgememeinmedizinischen Nachwuchs sind Teil der neuesten Ausgabe der Zeitschrift der Agrarsozialen Gesellschaft, die sich darin dem Thema der Gesundheitsversorgung auf dem Land annimmt. Die Vernetzung der drei Programme, die eine Betreuung und Motivation von potentiellen Landärzten vom ersten Semester bis zur Facharztprüfung ermöglicht ist dabei das herausragende Beispiel um die Versorgung auf dem Land qualitativ und quantitativ auch in Zukunft sicherzustellen

Das gesamte Heft Ländlicher Raum 03/2019 zum Thema Geusndheitsversorgung

Der Artikel zu den Aktivitäten in Halle mit KAM, MILAMED und KOMPAS

MILAMED stellt sich vor

Das gemeinsame Projekt des Instituts für Allgemeinmedizin mit der Universität Leipzig zur Verbesserung der Landarztsituation präsntiert sich mit einem neuen Flyer. In n dem Projekt  MiLaMed wird in vier Regionen in Sachsen und Sachsen-Anhalt in Kooperation mit dort ansässisgen Ärzten die Funktion des Landarztes ins Studium integriert, um so bereits den Studierenden diesen Bereich der Grundversorgung näher zu bringen. 

Den neuen Flyer gibt es hier.

Newsletter

Hier finden Sie unsere Semester-Newsletter. Wenn Sie den Newsletter beziehen wollen, schreiben eine Mail an allgemeinmedizin(at)medizin.uni-halle.de.