Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Wichtige Hinweise

Wenn ein stationärer Krankenhausaufenthalt und möglicherweise eine Operation bei Ihnen notwendig sind, dürfen wir Sie bitten, die folgenden Punkte genau durchzulesen und zu beachten.

  • Zehn Tage vor dem stationären Aufnahmetermin beginnend, sollten keine ASS-haltigen Medikamente mehr eingenommen werden, da dadurch die Blutgerinnung verändert wird und eine Operation nicht mehr möglich ist. Bitte beachten Sie ebenfalls, dass auch in gängigen Schmerzmitteln durchaus ASS-haltige Komponenten vorhanden sein können. 

  • Wenn Sie mit blutverdünnenden Medikamenten behandelt werden, sollte ca. zwei Wochen vor dem Aufnahmetermin in Absprache mit dem behandelnden Arzt bzw. den Mitarbeitern unserer Poliklinik eine Umstellung auf Heparin erfolgen.

  • Ebenfalls zehn Tage vor dem stationären Aufenthalt sollten Sie keine sogenannten trizyklischen Antidepressiva mehr einnehmen. Auch diese Medikamente beinhalten ein gewisses Narkoserisiko.

  • Sämtliche Untersuchungsbefunde, die in der letzten Zeit bei Ihnen erhoben worden sind, insbesondere bzgl. der Schilddrüse, des Herzens und der Kreislauffunktion sollten Sie mit zur stationären Aufnahme in die Klinik bringen. Sämtliche Arztbriefe von stationären Aufenthalten aus dem letzten Jahr, so vorhanden, sollten ebenfalls bei der stationären Aufnahme vorgelegt werden. Dies ist wichtig für die Abschätzung etwaiger persönlicher Risikoprofile.

  • Das Mitbringen von Röntgenaufnahmen, die im Zusammenhang mit der stationären Aufnahme stehen, dazu gehören auch aktuellere Lungenaufnahmen, erleichtert die Operationsvorbereitungen erheblich.

  • Bitte bringen Sie in jedem Fall Ihre Krankenversicherungskarte mit sowie Rentenversicherungsnummer und den Namen der Rentenkasse, damit im Falle einer Anschlussheilbehandlung rasch eine Terminvereinbarung durch uns erfolgen kann.

  • Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Patientenmanagerin unter der Rufnummer 0345 557 5901  (Fax: 5571412) oder schreiben direkt eine Mail  an: kristin.schlott(at)medizin.uni-halle.de 

Direktorat

Direktor:
Prof. Dr. med. Christian Strauss

Sekretariat:
Heike Nywelt

Hausanschrift:
Universitätsklinikum Halle (Saale)
Universitätsklinik und Poliklinik
für Neurochirurgie
Ernst-Grube-Str. 40
06120 Halle (Saale)

Telefon: (0345) 557 1407
Telefax: (0345) 557 1412
E-Mail:
christian.strauss(at)medizin.uni-halle.de
neurochirurgie(at)medizin.uni-halle.de

 

Sprechstunden

Bilddaten senden

Operation mit der "Hallenser Ampel": Automatisiertes Neuromonitoring