Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Maltherapie mit Susann Weigel

Liebe Patientinnen,

an unserer Klinik können Sie ein maltherapeutisches Angebot wahrnehmen. Sie ist ein Bestandteil des psychosozialen Begleitprogrammes unserer Klinik.

Therapeutisches Malen und Gestalten unterstützt Sie bei der Krankheitsbewältigung und kann somit zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Häufig berichten Betroffene, die im Rahmen der Behandlung in unserer Klinik gemalt haben von einem Gewinn zum Beispeil an Selbstvertrauen und Zuversicht. Hierbei können sich für interessierte Patientinnen neue Ausdrucksmöglichkeiten und persönliche Kontakte eröffnen.

Maltherapie bietet einen Rahmen etwas auszuprobieren, wozu Sie bisher vielleicht noch keine Gelegenheit hatten: zum Beispiel Gedanken, Gefühle, Wünsche und Erfahrungen in einem Bild festzuhalten. Möglicherweise sind das Dinge, für die schwer Worte zu finden sind. Malen kann aber auch der Entspannung dienen.

Ich kann nicht Malen! Zwei linke Hände?

Kein Problem! Um in der Maltherapie profitieren zu können, benötigen Sie keine künstlerische Begabung oder besondere Vorkenntnisse. Susann Weigel wird Sie auf Ihrer "Entdeckungsreise" begleiten.

Sie können sich in verschiedenen Techniken ausprobieren: 

  • Zeichnen mit Bleistiften, Buntstiften, Wachs-, Pastell und Ölkreiden 
  • Malen mit Acryl- und Aquarellfarben 
  • Collage aus Papieren und anderen Materialien


Ich bin unter 03 45/5 57 15 39 oder zu erreichen, bitte hinterlassen Sie eine Nachricht und ihre Telefonnummer, ich werde mich umgehend bei Ihnen melden. Hier zeigen wir Ihnen unsere Galerie.

Ihre Susann Weigel.


Selbstporträt mit Augen zu gemalt


Besuchen Sie auch unsere Seiten zur Psychologischen Beratung, zur Gruppenarbeit (psychologisch begleitete Gesprächsgruppe) und zur Seelsorge.

Patienten malen für Patienten