Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Dorothea Erxleben Lernzentrum Halle

Praktische und kommunikative Fertigkeiten – interprofessionell lernen, lehren und prüfen

Herzlich Willkommen auf den Seiten des DELH!

Das Dorothea Erxleben Lernzentrum umfasst SkillsLab, Simulationszentrum, studentischen Lernraum, eine hausärztliche Übungspraxis und die Bibliothek unter einem Dach. 

SkillsLab, Simulationszentrum – was ist das?

Dies sind Einrichtungen der Medizinischen Fakultät, wo praktische Fertigkeiten (Blutabnahme, Injektionen, Basic-Life-Support) sowie komplexe medizinische Szenarien (Narkose-Einleitung, Auffinden einer leblosen Person) trainiert werden können.

Für die Trainings werden speziell angefertigte realistische Modelle und Simulatoren verwendet – daran werden Abläufe und Fertigkeiten trainiert bevor der Student auf einen Patienten trifft. 

Unterrichtet werden die angehenden Mediziner fast ausschließlich von speziell ausgebildeten studentischen Tutoren.

Kommunikation kann man lernen!

Ein weiterer Schwerpunkt der praktischen Ausbildung des SkillsLabs stellt die Kommunikationsausbildung mit dem Schauspielpatienten-Programm dar. 

Dabei werden speziell vorbereitete Schauspiel-Patienten eingesetzt, die eine entsprechende Rolle mimen, um mit den Studenten bestimmte Gesprächssituationen, wie das Überbringen schlechter Nachrichten oder das Anamnesegespräch, zu üben. 

Die Kommunikations-Ausbildung findet in eigens dafür ausgestatteten Räumlichkeiten statt, die eine Videoaufnahme sowie die direkte Beobachtung durch eine verspiegelte Scheibe ermöglichen. Im Gespräch mit den Kommilitonen, Tutoren und dem Schauspieler werden die Situationen reflektiert und Techniken zur besseren Arzt-Patienten-Kommunikation trainiert.