Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Entstehung des Gelenkverschleißes

Die Ursachen für die Entstehung eines Gelenkverschleißes, auch Arthrose genannt, sind vielfältig. Mögliche Ursachen sind entzündliche Gelenkserkrankungen (zum Beispiel rheumatoide Arthritis), aber auch angeborene Fehlstellungen oder Fehlbildungen sowie krankhafte Veränderungen der Gelenkspartner aufgrund von stattgehabten knöchernen Verletzungen (Frakturen). Nicht immer ist es möglich eine Ursache für die Entstehung des Gelenkverschleißes zu definieren. Im Rahmen des Gelenkverschleißes kommt es zu einer Abnutzung bis hin zum vollständigen Verlust der Knorpelschichten von Gelenkpfanne und/oder Hüftkopf. Neben dem Verlust von Knorpelgewebe kommt es auch an allen anderen Gelenksstrukturen zu krankhaften Veränderungen im Rahmen des Gelenkverschleißes. So kommt es zu einer Verdichtung des direkt unter dem Knorpel gelegenen Knochens, zu einer Veränderung der Kapselbandstrukturen, Änderung der Muskelfunktionen und auch krankhaften Veränderungen der Gelenkflüssigkeit. 

Das Ergebnis all dieser Veränderungen ist ein schmerzhaftes, bewegungseingeschränktes Gelenk mit im Röntgenbild sichtbarer deutlicher Deformierung. Diese äußert sich in den wie oben beschriebenen Veränderungen der Knochendichte, aber auch in der Ausbildung von knöchernen Anbauten um das Gelenk, Zystenbildung im Knochen sowie einer Verschmählerung des Gelenkspaltes.