Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Bösartige Weichteiltumoren

Prinzipiell können sich aus allen Weichteilgeweben des Körpers bösartige Tumoren entwickeln, zum Beispiel aus dem Muskelgewebe, dem Fettgewebe oder dem Bindegewebe.

Auch für die bösartigen Weichteilsarkome des Rumpfes und der Extremitäten ist ein differenziertes Vorgehen für Diagnostik und Therapie notwendig, nachdem durch eine Biopsie und die sich anschließende feingewebliche Untersuchung der Tumor genau eingeordnet wurde.

Bösartige Weichteiltumoren müssen im Gesunden entfernt werden. In der Regel ist eine zusätzliche Therapie durch Bestrahlung oder Chemotherapie erforderlich.

Auch diese Tumoren werden an unserer Klinik in einer speziellen Tumorkonferenz besprochen. Durch die Diskussion mit den Fachkollegen, zum Beispiel aus den Bereichen  Chemotherapie, Strahlentherapie, Radiologie und natürlich der operativen Behandlung, wird für Sie der beste Behandlungsweg gefunden.

 

» zurück