Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005

Privatspende über 70.000 Euro zur Unterstützung der Erforschung endogener Retroviren

Die Universitätsklinik und Poliklinik für Neurologie des Universitätsklinikums Halle (Saale) hat eine Spende in Höhe von 70.000 Euro für ein gemeinsam mit der Klinik für Pädiatrie I geplantes Forschungsvorhaben erhalten.  „Der Spender, Dr. Heinrich Holtkötter, ist über verschiedene Presseberichte auf unsere Forschung zu Humanen endogenen Retroviren und ihren Hüllproteinen im Zusammenhang mit Multipler Sklerose aufmerksam geworden...mehr...


Prof. Dr. Jan Schildmann zum neuen Professor für Geschichte und Ethik der Medizin berufen

Professor Dr. Jan Schildmann ist als Professor und neuer Direktor des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg berufen worden. Er hat zum 1. April 2018 seinen Dienst in Halle angetreten. Bisher war Prof. Schildmann als Professor für Medizinethik an der privaten Wilhelm Löhe Hochschule Fürth und als Facharzt für Innere Medizin am Universitätsklinikum...mehr...


Schilddrüse: Diagnostik und Therapie aus Sicht der Nuklearmedizin und Chirurgie – UKH lädt zur Patientenvorlesung ein

Die Schilddrüse steuert sämtliche Stoffwechselprozesse im Körper. Rund um die Uhr ist das etwa walnussgroße Organ damit beschäftigt, die zwei jodhaltigen Hormone Thyroxin und Trijodthyronin zu produzieren. Und ist damit unverzichtbar für den gesamten Organismus. Denn: Beide Hormone sind daran beteiligt, die täglichen Stresssituationen zu bewältigen, Körpertemperatur und Verdauung zu regulieren sowie Herzschlag,...mehr...


Nephrologie aktuell: Störungen des Knochenstoffwechsels

Zum 23. Mal lädt die hallesche Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin II (Direktor Professor Dr. Matthias Girndt) zur traditionellen Weiterbildung „Nephrologie aktuell“ ein. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 10. April 2018, zwischen 18 und 20.30 Uhr im Hotel Dorint Charlottenhof statt. Im gewohnten Rahmen wird wieder Neues und Kontroverses aus der Nephrologie besprochen. Und natürlich gibt...mehr...


Krebszentrum der halleschen Universitätsmedizin erhält Gütesiegel der Deutschen Krebsgesellschaft

Fast 500.000 Menschen in Deutschland erkranken jedes Jahr an einem bösartigen Tumor. Die Diagnose Krebs schockiert noch immer die Betroffenen, doch ist in den vergangenen Jahren die Krebssterblichkeit zurückgegangen und die Lebenserwartung von Tumorpatienten gestiegen. Mehr als die Hälfte der Patienten kann heute auf eine dauerhafte Heilung hoffen. Zu diesem medizinischen Fortschritt haben die Krebszentren in...mehr...


MdB Christoph Bernstiel "kassiert" für den Förderverein

Der Bundestagsabgeordnete Christoph Bernstiel (CDU) aus Halle saß heute (Dienstag, 27. März 2018) an der Kasse des Edeka-Marktes in der Merseburger Straße 40. Er kassierte für den guten Zweck, denn die Einnahmen gingen an den Förderverein des halleschen Universitätsklinikums. Die eingenommene Summe kommt dann der onkologischen Sport- und Bewegungstherapie unter der Leitung von Dr. Patrick Jahn zu Gute.

mehr...


Vertragsunterzeichnung in Halle - Die Weidemann-Gruppe GmbH ist im Rahmen einer gemeinsamen Servicegesellschaft neuer Partner des UKH

Das Universitätsklinikum Halle (Saale) erweitert, im Rahmen der bereits bestehenden UKH Service GmbH, das Dienstleistungsspektrum. Als Tochtergesellschaft ist die UKH Service GmbH für Dienstleistungen in der halleschen Universitätsmedizin zuständig und sorgt beispielsweise für die Verpflegung der Patientinnen und Patienten sowie der Mitarbeiter/innen. Neben dieser Speiseversorgung wird ab dem 1. April 2018 die Sparte Reinigung in die...mehr...


Spitzenmedizin: VUD-Ausstellung im Landtag von Sachsen-Anhalt

Im Landtag von Sachsen-Anhalt ist vom 3. bis 25. April 2018 eine Pop-up-Ausstellung mit 33 Geschichten universitärer Spitzenmedizin zu sehen, die in diesem Jahr in zahlreichen Länderparlamenten gezeigt wird. Erzählt wird von Patienten und ihren Angehörigen stellvertretend für Millionen Menschen in Deutschland, die den Ärzten, Pflegern und der medizinischen Ausstattung der Uniklinika ihre Gesundheit und oft...mehr...


Wissenschaftsminister weiht weltweit besten Computertomographen am halleschen Universitätsklinikum ein

Der Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt, Prof. Dr. Armin Willingmann, hat am Montag, dem 26. März 2018, den derzeit weltweit besten kommerziell verfügbaren Computertomographen in der halleschen Universitätsmedizin eingeweiht. Das Gerät kostete 1,755 Millionen Euro und wurde nach erfolgreicher Begutachtung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) aus Mitteln des...mehr...


Wachsen und Überleben: Wie Proteine den Zellzyklus regulieren

Die Zellteilung ist die Grundlage allen Lebens. Bereits kleinste Fehler im Ablauf können zu Krankheiten wie Krebs führen. Damit alles nach Plan verläuft, müssen bestimmte Proteine zu bestimmten Zeitpunkten an- oder abgeschaltet werden. Biophysikern und Medizinern der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) ist es jetzt gelungen, den zugrundeliegenden Mechanismus dafür zu beschreiben. In der renommierten Fachzeitschrift...mehr...


Die Medizinische Fakultät stellt ihre Studiengänge beim HIT 2018 vor

Der Hochschulinformationstag, kurz HIT, ist jedes Jahr im Frühjahr die Anlaufstelle, um sich umfassend über die Studiengänge der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg zu informieren. Auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Medizinischen Fakultät stehen dabei als Ansprechpartner für die Studiengänge Medizin, Zahnmedizin sowie Evidenzbasierte Pflege und Gesundheits- und Pflegewissenschaft zur Verfügung – diesmal am Sonnabend, dem...mehr...


Spende von 10.000 Euro für onkologische Sport- und Bewegungstherapie am UKH

Die onkologische Sport- und Bewegungstherapie am Universitätsklinikum Halle (Saale) hat am Montag, dem 19. März 2018, von der Stiftung Leben mit Krebs einen Spendenscheck über 10.000 Euro erhalten. Das Geld ist Teil des Erlöses aus der Benefiz-Veranstaltung „Rudern gegen Krebs“, die vergangenen Sommer zum zweiten Mal auf der Saale und der Ziegelwiese in Halle stattgefunden hatte. Der Scheck wurde vom Ärztlichen Direktor des UKH und...mehr...


Prof. Dr. Wilfried Mau ist neuer Präsident der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften

Prof. Dr. Wilfried Mau, Direktor des Instituts für Rehabilitationsmedizin der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, ist zum Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften (DGRW) gewählt worden. Die Wahl fand im Rahmen der Mitgliederversammlung des Deutschen Kongresses für Rehabilitationsforschung in München statt. Die Amtszeit dauert drei Jahre. Bisheriger Präsident war Prof....mehr...


Publikation in „Leukemia“: Überlebenschancen von Kindern und Jugendlichen mit AML steigen seit 25 Jahren

130 Kinder und Jugendliche erkranken allein in Deutschland jedes Jahr an Akuter Myeloischer Leukämie (AML). In den vergangenen Jahrzehnten haben sich die Heilungschancen und Überlebensraten der jungen Patienten stetig verbessert.  Herauszufinden, welche Faktoren - primäre Therapie, unterstützende Therapie, Stammzelltransplantationen als „Rettungstherapie“ - über 25 Jahre betrachtet maßgeblich dazu beigetragen haben, ist Sinn...mehr...


Wissenschaftsblog der Universitätsmedizin Halle (Saale) hat neue Adressen

Seit September 2015 gibt es den Blog der Universitätsmedizin Halle (Saale). Nun ist er nach einigen Monaten Vorbereitungszeit „umgezogen“. Das heißt, er ist unter zwei neuen Adressen zu finden. Diese lauten https://blog.medizin.uni-halle.de und https://blogs.urz.uni-halle.de/unimedizin. Die bisherigen Adressen sind mit einer...mehr...


Hallesche Universitätsmedizin trauert um Dr. phil. Karin Stukenbrock

Die hallesche Universitätsmedizin trauert um Dr. phil. Karin Stukenbrock (16.03.1962 – 09.03.2018).

Frau Dr. Stukenbrock studierte Geschichte, Soziologie und politische Wissenschaft in Kiel. Nach ihrer Promotion an der Universität Stuttgart war sie von 1999 bis 2008 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geschichte und Ethik der Medizin an der Medizinischen Fakultät...mehr...


Vortrag für Patienten und Interessierte: Zysten in Leber und Bauchspeicheldrüse – ignorieren, kontrollieren oder operieren?

In den vergangenen Jahren werden durch verbesserte bildgebende Verfahren (MRT, CT, Ultraschall) immer häufiger Zysten im Bereich der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) und der Leber als Zufallsbefunde diagnostiziert. Einige dieser Zysten, jedoch bei weitem nicht alle, haben das Potenzial zur Entartung und zur Entwicklung eines bösartigen Tumorleidens. 

Wichtig ist es deshalb, die Zysten...mehr...


Akteure aus dem Gesundheitsbereich informieren sich über EU-Programm „Horizont 2020“

Die Europäische Union stellt im Programm „Horizont 2020“ 75 Milliarden Euro über mehrere Jahre zur Verfügung. Damit ist es weltweit das größte Förderprogramm für Forschung und Innovationen. Auch der Gesundheitsbereich kann davon profitieren. Welche Themenfelder davon abgedeckt sind, welche Förderinstrumente es gibt und vor allem, wer dazu weiterführende Beratung anbietet, waren Bestandteile des Seminars „Gesundheit europäisch fördern“,...mehr...


Projekt „Klasse Allgemeinmedizin“ bei Bundeswettbewerb in Berlin ausgezeichnet

Drei Minuten Zeit hatte Professor Andreas Klement. Drei Minuten, in denen er das Projekt „Klasse Allgemeinmedizin“ (KAM) der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg als eines von fünf insgesamt in der Kategorie „Nachwuchsförderung“ bei der Fachkonferenz „Ausgezeichnete Gesundheit 2018“ in Berlin vorstellen konnte.  Am Ende entschied das Publikum per Knopfdruck und zeigte sich vom Projekt und seiner...mehr...


„eMERgency in cinema": The Tribe

Am Mittwoch, 14. März 2018, startet der nächste Film aus der Reihe „eMERgency in cinema – Medizin, Ethik & Recht im Film“. Diese wird gemeinsam vom Institut für Geschichte und Ethik der Medizin und dem Interdisziplinären Wissenschaftlichen Zentrum Medizin‐Ethik‐Recht der Martin‐Luther‐Universität Halle‐Wittenberg sowie dem Verein meris e. V. organisiert. Auf dem Programm steht der Film „The Tribe“....mehr...


Orthopäden und Unfallchirurgen tauschen sich in Halle aus

Der Arbeitskreis mitteldeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen (AMOU) führt am 16. und 17. März 2018 in den Räumen der Deutschen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle seine 22. Jahrestagung durch. Dabei werden insbesondere interdisziplinäre Aspekte unter Beteiligung von Orthopäden/Unfallchirurgen, Allgemeinmedizinern und Physiotherapeuten bearbeitet. Unter dem Motto der diesjährigen Tagung „Orthopädie und Unfallchirurgie...mehr...


Äthiopischer Arzt bildet sich am halleschen Universitätsklinikum in gynäkologischer Onkologie weiter

Wenn Dr. Dawit Worku, den alle nur Dr. Dawit nennen, nach Äthiopien zurückkehrt, wird er eines nicht vermissen: das kalte Wetter in Deutschland. Die Kolleginnen und Kollegen der Universitätsklinik und Poliklinik für Gynäkologie am Universitätsklinikum Halle (Saale) hingegen schon. Mit ihnen hat der 32-jährige Arzt in den vergangenen zwei Wochen zusammengearbeitet und sich im Bereich der gynäkologischen Onkologie neues Wissen...mehr...


Das Universitätsklinikum Halle (Saale) macht beim Zukunftstag am 26. April mit

Das Universitätsklinikum Halle (Saale) beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder am Zukunftstag für Jungen und Mädchen. Am 26. April 2018 können Kinder und Jugendliche der 5. bis 10. Klasse sich von 9 bis 15 Uhr einen Eindruck über das UKH in der Ernst-Grube-Straße 40 verschaffen. Einblicke gibt es in die Ausbildungsberufe des Ausbildungszentrums, die Zentrale Notaufnahme, den Zentral-OP, den...mehr...


„RefHunter“ der Medizinischen Fakultät erleichtert die datenbankbasierte Literaturrecherche

Literaturrecherche ist unerlässlicher Bestandteil des wissenschaftlichen Arbeitens. Allerdings ist sie auch sehr aufwendig – zumal ständig neue Publikationen hinzukommen. Es gibt viele, viele Datenbanken mit den unterschiedlichsten Funktionsweisen. Dadurch kann man leicht den Überblick verlieren oder das Gefühl bekommen, nicht zu wissen, wo man anfangen soll. Diese Umstände haben Thomas Nordhausen und Julian Hirt, beides Gesundheits-...mehr...


Datenbank zur Qualitätssicherung in der HNO-Chirurgie angeschafft

Personalisierte Medizin fragt: Welche Therapie passt zu welchem Patienten? Antworten liefern oft die Auswertungen bisheriger Behandlungen. Die genaue Erfassung von Patientendaten und Ergebnissen von Therapieverfahren wird durch eine moderne digitale Datenbank maßgeblich erleichtert. In der Universitätsklinik und Poliklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie der Universitätsmedizin Halle...mehr...