Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005

Junge Ärzte und Ärztinnen werden feierlich ins Berufsleben verabschiedet

Sie markiert das Ende eines wichtigen Lebensabschnitts, nämlich des Studiums: die traditionelle feierliche Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Medizin. Für den Jahrgang 2010/11 ist dieser Tag am Sonnabend, dem 21. Januar 2017, gekommen.  199 Medizin-Absolventen des Jahrgangs 2016 kann die Medizinische Fakultät vorweisen, die erfolgreich ihren Abschluss gemacht haben, wovon 127 weiblich...mehr...


Ringvorlesung der Rehabilitationsmedizin geht in das nächste Jahr

Auch in diesem Jahr gibt es wieder die Ringvorlesung "Rehabilitationsmedizin", die vom Institut für Rehabilitationsmedizin der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität im Rahmen des Forschungsverbunds Rehabilitationsmedizin Thüringen/Sachsen-Anhalt angeboten wird. Der erste Termin 2017 steht unter dem Titel "Methamphetaminkonsum als Herausforderung für die (rehabilitative) Versorgung" und findet...mehr...


Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Physik-Regionalsektion Mitteldeutschland

Die 28. Weiterbildungsveranstaltung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Physik-Regionalsektion Mitteldeutschland findet am 20. und 21. Januar 2017 an der Universitätsklinik und Poliklinik für Strahlentherapie zum Thema „Qualitätssicherung“statt.

Im Mittelpunkt der Tagung steht der Erfahrungsaustausch über die Leistungsfähigkeit, Vor- und Nachteile sowie die Grenzen der verschiedenen in der...mehr...


Von Liverpool nach Halle: International anerkannter Experte für Bauchchirurgie von hallescher Unimedizin berufen worden

Der international anerkannte Experte für Bauchchirurgie, Professor Dr. Jörg Kleeff, ist als Professor für Viszeralchirurgie an die hallesche Universitätsmedizin berufen worden. Er leitet ab sofort die Universitätsklinik und Poliklinik für Viszerale, Gefäß- und Endokrine Chirurgie. Der Dekan der Medizinischen Fakultät, Prof. Dr. Michael Gekle, freut sich, dass mit Prof. Kleeff ein...mehr...


Öffentliche Vorlesung zum Thema "Reiß' dich zusammen! Männer und psychische Gesundheit"

Männer und psychische Erkrankungen? Ach Quatsch, Männer doch nicht. Sie sind schließlich das starke Geschlecht und Indianer kennen keinen Schmerz. So einfach ist es natürlich nicht. Aber gerade die Einstellung der Gesellschaft zu Männern, die krank sind, und ihr Selbstbild tragen vielleicht einen Teil dazu bei, dass Männer – insbesondere bei psychischen Erkrankungen – still leiden und sich erst spät Hilfe suchen?  Ob dem so ist,...mehr...


Neuer Juniorprofessor für RNA-Biologie und Pathogenese berufen

Der Schwerpunkt „Molekulare Medizin der Signaltransduktion“ der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität bekommt Verstärkung. Dr. rer. nat. Tony Gutschner wurde für die neue Juniorprofessur für RNA-Biologie und Pathogenese berufen und hat diese am 1. Januar angetreten.  „Mein Spezialgebiet ist die RNA-Biologie. Die Forschungsprojekte im Labor zielen darauf ab die regulatorischen Mechanismen, welche auf...mehr...


Ausstellung: Malerei und Graphik von Iris Band

In der Ambulanz der Universitätsklinik und Poliklinik für Kinderchirurgie (Direktor: Prof. Dr. Rainer Finke) öffnet am Freitag, 20. Januar 2017, um 15 Uhr eine Ausstellung mit Gemälden und Grafiken der bekannten halleschen Malerin Iris Band. 
 
 Die diplomierte Malerin und Grafikerin (Studium in Dresden und Halle) ist seit etwa 30 Jahren freischaffend tätig. Sie beschäftigt sich mit Malerei...mehr...


Allianz für Allgemeinmedizin: Studierende für die Allgemeinmedizin gewinnen

Im Jahr 2015 wurde in Sachsen-Anhalt die "Allianz für Allgemeinmedizin" gegründet. Gemeinsames Ziel der Landesregierung, der Krankenkassen, Ärztevertreter, Universitäten und Kommunen ist es, dem drohenden Hausärztemangel entgegenzuwirken. Mit zwei neuen Kompetenzzentren an den Universitäten wird jetzt eine erste Maßnahme auf den Weg gebracht.

Für Studierende soll es attraktiver...mehr...


Nächste Vorlesung in der Reihe: Gesundheit von Männern und Frauen ist viel mehr als Biologie

Dr. Annika Gottschling-Lang von der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) geht im nächsten Teil der Vorlesungsreihe „Gesundheit von Männern und Frauen ist viel mehr als Biologie“ auf das Thema „Was Frauen und Männer bewegt – Sport und körperliche Aktivität zur Gesunderhaltung aus Sicht der Geschlechterforschung“ ein. Der Vortrag, der für alle Interessenten offen sowie kostenfrei ist, findet am 12. Januar 2017 von 18 bis 19.30...mehr...


„eMERgency in cinema“: Sechster Film „Ein ganzes halbes Jahr“

Am Mittwoch, 18. Januar 2017, startet um 18 Uhr der sechste Film aus der Reihe „eMERgency in cinema – Medizin, Ethik & Recht im Film“, die gemeinsam vom Institut für Geschichte und Ethik der Medizin und dem Interdisziplinären Wissenschaftlichen Zentrum Medizin‐Ethik‐Recht der Martin‐Luther‐Universität Halle‐Wittenberg sowie dem Verein meris e. V. organisiert wird. Veranstaltungsort ist wieder das...mehr...


Vorlesung im Rahmen der Reihe „Altersgesellschaft“ - Die alternde Wirbelsäule

Mit einem Vortrag über das Thema „Die alternde Wirbelsäule und der angemessene Umgang mit ihren Beschwerden" geht die Ringvorlesung "Die humane Altersgesellschaft: medizinische und soziale Herausforderung" in die nächste Runde. Die Reihe wird von der halleschen Universitätsklinik und Poliklinik für Herzchirurgie und dem Interdisziplinären Zentrum für Altern in Halle veranstaltet. Der öffentliche...mehr...


Jahresrückblick Innere Medizin - Was hat sich im vergangenen Jahr getan?

Ein Jahr ist eine lange Zeit, was die Weiterentwicklung der medizinischen Wissenschaft angeht. In den einzelnen Fachdisziplinen werden neue Studien publiziert, neue Therapieverfahren eingeführt oder evaluiert und neue Leitlinien sollen die Versorgungsqualität verbessern. Das Department für Innere Medizin des Universitätsklinikums Halle (Saale) bietet am Samstag, 14. Januar 2017, eine interdisziplinäre Weiterbildung unter...mehr...


Brustzentren veranstalten 12. Wintersymposium

Das 12. gemeinsame Wintersymposium der drei Brustzentren in Weißenfels und Halle (Saale) findet am Samstag, 14. Januar 2017 statt – mit einer besonderen Würdigung von Professor Dr. med. Christoph Thomssen anlässlich seines 60. Geburtstages. Das Symposium wird ab 10 Uhr im Hörsaal 1 auf dem neu sanierten Steintor-Campus der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg durchgeführt und dauert bis etwa...mehr...


Sieben Weihnachtskinder begrüßt

In der halleschen Universitätsklinik und Poliklinik für Geburtshilfe und Pränatalmedizin sind an den drei Weihnachtstagen 2016 sieben Kinder (vier Mädchen, drei Jungen) geboren wurden. Zwei Mitarbeiterinnen der Klinik hatten sich dafür etwas Besonderes ausgedacht: Sie nähten Mützchen und Hosen in "Weihnachtsfarben". mehr...


Herzliche Wünsche zum Jahresende

Ein friedvolles, besinnliches und frohes Weihnachtsfest, Gesundheit, Erfolg und viel Glück im neuen Jahr wünschen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Halle (Saale) und der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.mehr...


Erster Platz beim Hugo-Junkers-Preis 2016 für hallesche Universitätsmedizin

Das Projekt „Energetische und immunologische Strategien beim Plattenepithelkarzinom“ der halleschen Universitätsmedizin hat den Hugo-Junkers-Preis für Forschung und Innovation 2016 in der Kategorie „Innovativste Vorhaben der Grundlagenforschung“ gewonnen. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.  Das Projekt von Professorin Dr. Barbara Seliger, Professorin Dr. Claudia Wickenhauser und apl. Professor Dr. Dr. Alexander W. Eckert...mehr...


Bessere Prognosen für den Wiedereinstieg in den Beruf nach einer Knieverletzung

Nach einer Knieoperation dauert es meist einige Zeit, bis ein Patient berufliche und sportliche Aktivitäten wiederaufnehmen kann. Um ein Diagnosesystem zu entwickeln und später auch zu evaluieren, mit dem die Kniegelenk-Belastbarkeit nach einer Operation des vorderen Kreuzbandes besser beurteilt werden kann, haben das Department für Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie (DOUW) der Medizinischen Fakultät der...mehr...


1. Operationskurs individuelle Kniegelenksendoprothetik

Am Freitag, 16. Dezember 2016, findet der 1. Operationskurs individuelle Kniegelenksendoprothetik iTotal PS unter der wissenschaftliche Leitung von apl.- Prof. Dr. Alexander Zeh (Department für Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie) am halleschen Universitätsklinikum statt. Das wissenschaftliche Vortragsprogramm befasst sich mit dem den Designbesonderheiten der patientenindividuellen...mehr...


Wenn p53 Tumore fördert, statt sie zu verhindern: Hallesche Wissenschaftler an Studie beteiligt

Es hat nur eine unscheinbare Bezeichnung, das Protein p53. Doch es hat eine wichtige Aufgabe: Es gehört zu den Proteinen, die die Entstehung von Tumoren verhindern. Bei Mutationen, die die Funktion von p53 verändern, fördert es jedoch die Entstehung verschiedener Krebsarten.  Das Institut für Pathologie sowie die Universitätsklinik für Gynäkologie des Universitätsklinikums Halle (Saale) sind nun an einer Studie unter Federführung...mehr...


Krebstherapien: Nebenwirkungen bekämpfen – Bundesweit gültige Leitlinie verabschiedet

Etwa eine halbe Millionen Menschen erkranken jedes Jahr in Deutschland an Krebs. Für viele ist die Behandlung mit erheblichen Nebenwirkungen verbunden, die die Lebensqualität der Patienten deutlich beeinträchtigen. Doch längst gibt es wirksame Therapien, um Nebenwirkungen wie Übelkeit und Erbrechen besser in den Griff zu bekommen. Die so genannten unterstützenden oder Supportiven Therapien haben in den vergangenen Jahren eine enorme...mehr...


Vorlesung im Rahmen der Reihe „Altersgesellschaft“ - Inkontinenz - (k)ein Tabuthema

Mit einem Vortrag über das Thema „Inkontinenz - (k)ein Tabuthema" geht die Ringvorlesung "Die humane Altersgesellschaft: medizinische und soziale Herausforderung" in die nächste Runde. Die Reihe wird von der halleschen Universitätsklinik und Poliklinik für Herzchirurgie und dem Interdisziplinären Zentrum für Altern in Halle veranstaltet. Der öffentliche Vortrag findet am...mehr...


Hohe Herzinfarktsterblichkeit in Sachsen-Anhalt: Herzinfarktregister steht allerdings wegen fehlender Finanzierungsicherheit durch das Land Sachsen-Anhalt vor dem Aus

Die Herzinfarktsterblichkeit in Deutschland ist den vergangenen Jahrzehnten deutlich zurückgegangen. Auch im Bundesland Sachsen-Anhalt hat die Sterblichkeit am Herzinfarkt abgenommen. Trotz dieses positiven Trends lag Sachsen-Anhalt bezüglich der Herzinfarktsterblichkeit im Jahr 2012 38 Prozent über dem Bundesdurchschnitt und nahm bundesweit eine (negative) Spitzenposition ein. Belastbare Daten zur Ursache dieser...mehr...


PIVOG-Studie: Besondere Bedürfnisse älterer Patienten mit Krebserkrankungen im Fokus von Behandlung und Nachsorge

Ältere Patienten, die an Krebs erkranken, haben oftmals nicht nur damit zu kämpfen, sondern leiden auch an anderen Krankheiten wie Diabetes mellitus oder Demenz, die ihre alltägliche Leistungsfähigkeit, aber auch ihre Regenerationsfähigkeit beeinträchtigen. Das muss berücksichtigt werden, damit auch diese Patienten von einer modernen Krebstherapie profitieren können. Die PIVOG-Studie unter Federführung von Dr. Heike Schmidt vom...mehr...


Brotbacken für die Wissenschaft

In einem vom Land Sachsen-Anhalt geförderten Projekt von Prof. Andreas Simm soll herausgefunden werden, welche Brotkruste sich als Basis für ein Nahrungsergänzungsmittel eignet.  Man könnte meinen, das Projekt von Prof. Andreas Simm ist eine spontane Idee gewesen, beim Frühstück entstanden. Stattdessen ist sie „regelrecht historisch“, wie er sagt. Schon von 1990 bis 2000 hat er an der Universität Würzburg über...mehr...


„eMERgency in cinema“: Fünfter Film „Alles, was wir geben mussten“

Am Mittwoch, 14. Dezember 2016, startet um 18 Uhr der fünfte Film aus der Reihe „eMERgency in cinema – Medizin, Ethik & Recht im Film“, die gemeinsam vom Institut für Geschichte und Ethik der Medizin und dem Interdisziplinären Wissenschaftlichen Zentrum Medizin‐Ethik‐Recht der Martin‐Luther‐Universität Halle‐Wittenberg sowie dem Verein meris e. V. organisiert wird. Veranstaltungsort ist wieder das...mehr...