Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005

Sterilbereich verlassen ? 15jähriger hat Stammzellentransplantation gut verarbeitet

Vor rund einem Jahr erkrankte Christoph H. an einer Akuten Myeloischen Leukämie (AML). Im Falle von Christoph stellte sich sehr schnell heraus, dass die übliche Standard-Chemotherapie nicht ausreichend sein wird zur Bekämpfung seiner bösartigen Erkrankung. Deshalb begann das Team um Oberarzt Dr. Jürgen Föll mit der Suche nach einem geeigneten Spender für eine Stammzell-/Knochenmarktransplantation.

In der Universitätsklinik...mehr...


Habilitanden und Doktoranden stehen vor der Entscheidung: wie werden sie ihren Beruf als Arzt und Mediziner ausüben?

Am Mittwoch, den 26. Januar 2005, wird der Dekan der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Herr Prof. Dr. Dr. Bernd Fischer, vier Habilitandinnen und Habilitanden sowie 50 Doktorandinnen und Doktoranden ihre Urkunden übergeben. Dabei wird der feierlichen Rahmen durch einen Festvortrag und die Musikbeiträge des Akademischen Orchesters gewahrt sein. Dekan Fischer kennt jedoch sehr wohl die...mehr...


Ärzte-Team des Universitätsklinikums Halle hilft auf den Malediven

Die Hilfsbereitschaft war spontan und direkt: unter Leitung von Hendrik Liedtke, Anästhesist und Notarzt, reisten Ende Dezember die Ärzte Felix Göbel, Gunter Klohs, Rüdiger Neef und Frank Noack sowie die Krankenpfleger René Kriesel und Martin Lüderer ins Krisengebiet auf die Malediven. Die örtliche Hotelkette Universal Resorts hatte um Hilfe gebeten. Der Vorstand des Universitätsklinikums unterstützte die Aktion der Mitarbeiter durch...mehr...


Ärzteteam von den Malediven zurück

Müde und doch zufrieden sah das Team aus, als es nach einer langen Nacht der Rückreise am Montag Mittag vor die Presse traten. Am 30. Dezember waren Felix Göbel (Orthopäde), Gunter Klohs (Kinderchirurg), Hendrik Liedtke (Anästhesist und Notarzt), Rüdiger Neef (Unfallchirurgie), Frank Noack (Internist und Notarzt) sowie die beiden Pfleger René Kriesel und Martin Luderer aufgebrochen, um schnell und unbürokratisch zu helfen. Am 4. Januar...mehr...