Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005

Brustkrebs-Symposium in Halle: Gynäkologen auf dem neuesten Stand der Forschung

Jährlich sterben in Deutschland mehr als 18.000 Frauen an Brustkrebs, etwa drei Mal so viele erkranken erstmals daran, darunter etwa 1500 in Sachsen-Anhalt. Die medizinische Behandlung hat in den vergangenen Jahren deutliche Fortschritte gemacht ? die Zahl der Todesfälle konnte gesenkt werden. Über die neuesten Erkenntnisse aus der Forschung und über die Entwicklung der Behandlungsmethoden informieren gemeinsam das Brustzentrum des...mehr...


Endoskopieseminar für Assistenzpersonal

Einmal im Jahr veranstaltet die Klinik unter Leitung von Professor Dr. med Wolfgang Fleig ein Endoskopieseminar für Schwestern und Pfleger aus Kliniken und Praxen. Weit mehr als 100 Teilnehmer werden wieder erwartet.
Live aus dem Universitätsklinikum werden endoskopische Untersuchungen  in den Hörsaal des Lehrgebäudes in Kröllwitz übertragen und von den Medizinern erklärt. Zahlreiche Vorträge ergänzen das Programm, diesmal...mehr...


Großes Interesse an einem interdisziplinären Kurs über Orbita-Erkrankungen

Drei Tage lang beschäftigen sich von Donnerstag bis Sonnabend (24. bis 26. Februar) in Halle Mediziner mit Erkrankungen und Chirurgie der Augenhöhle. Der Leiter der Universitätsklinik und Poliklinik für Hals-Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Privatdozent Dr. Marc Bloching, und der Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Augenheilkunde, Professor Dr. Gernot I. W. Duncker, haben...mehr...


Über 250 Biometriker treffen sich in Halle

Über 250 Biometriker aus Deutschland und Gäste aus Polen, Großbritannien, Belgien, Frankreich, der Ukraine und den USA werden als Teilnehmer am 51. Biometrischen Kolloquium der Deutschen Region der Internationalen Biometrischen Gesellschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg erwartet. Das Kolloquium wird gemeinsam von Vertretern der Medizinischen Fakultät (Prof. Haerting), der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät (Frau...mehr...


Ärzten des Universitäts-Klinikums über die Schulter geschaut

Kinder pusteten um die Wette, Jugendliche machten einen Allergietest, Eltern fragten, wie sie ihren Nachwuchs gesund ernähren können: Dass der Tag der Gesundheitsforschung, der zum ersten Mal bundesweit ausgetragen wurde, ganz im Zeichen der Kinder und Jugendlichen stand, war im Foyer des Lehrgebäudes im Universitätsklinikum Kröllwitz unverkennbar. Eltern kamen mit ihren Babys, Großeltern mit ihren Enkeln, viele  interessierte...mehr...


Forschung an der Medizinischen Fakultät Halle

Am 20. Februar 2005 wird erstmals in Deutschland der bundesweite „Tag der Gesundheitsforschung“ stattfinden. Dieses Angebot an die Öffentlichkeit wurde initiiert vom Medizinischen Fakultätentag, der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Das Auftaktthema dieses neuen Aktionstags ist 2005 die...mehr...


Kinderkardiologe des Universitätsklinikums Halle hilft in Banda Aceh

?Ich weiß noch nicht genau, was auf mich zukommt,? gesteht Dr. Mathony freimütig. Als Sanitätsoffizier der Reserve hat ihn die Bundeswehr angesprochen und um seinen Einsatz in Banda Aceh gebeten. Der Facharzt für Kinderheilkunde mit Schwerpunkt Kinderkardiologie und Neonatologie soll dort Kinder behandeln, denn die Bundeswehr braucht zivile Spezialisten gerade auf diesem Gebiet für den Einsatz in Südostasien.

Direkt nach der...mehr...


Professor Heinz Hennig etablierte Psychotherapie in Halle

Dass die Klinik eine führende Rolle in der Psychotherapie, Psychosomatik und Medizinischen Psychologie einnimmt, verdankt sie besonders dem Zusammenwirken von Professor Hennig als Medizinpsychologe und Psychotherapeut und der heutigen Klinikdirektorin Frau Professor Dr. Erdmuthe Fikentscher. Hennig setzte sich intensiv für die Ausbildung der Mediziner im katathymen, d.h. gefühlsmäßigen Bilderleben ein. Das katathyme Bilderleben (KIP)...mehr...


40 Jahre im Dienste der Patienten

„Ich bin über mich hinausgewachsen“, zieht Waltraud Jansen Bilanz ihrer 40-jährigen Tätigkeit am Klinikum der Medizinischen Fakultät der  Martin-Luther-Universität Halle. Als sehr junge Schwester an das Haus gekommen ist sie heute Fachleitung Pflegedienst des Zentrums für Innere Medizin. Eine Kariere, die sie so eigentlich gar nicht machen wollte. „Ich bin Schwester mit Leib und Seele.“ Lieber stünde sie am...mehr...


MDR in der Klinik für Nuklearmedizin

Thema der Sendung von "Hauptsache Gesund" (www.mdr.de/hauptsache-gesund) ist „Husten, Keuchen, Atemnot – Lunge in Gefahr“. Das MDR-Gesundheitsmagazin berichtet über neue Erkenntnisse und Verfahren, Lungenkrankheiten zu diagnostizieren und zu behandeln. Dabei spielt die PET-Untersuchung eine große Rolle beim frühzeitigen Erkennen von Krebserkrankungen. Die...mehr...


Antrittsvorlesung

Professor Stang spricht während seiner Antrittsvorlesung über ?Epidemiologie ? eine triviale Geschicklichkeit oder ein wichtiger Schritt in der Entwicklung unserer Kunst?. Professor Hollemann beschäftigt sich mit dem Auge im Zeitalter der Gene. Unter dem Motto ?Gesund durch Toleranz? referiert Professor Hansen über Perspektiven der Allergieforschung. In den vergangen zwei Jahrzehnten hat sich die Zahl der allergischen Erkrankungen in...mehr...


Tag der Gesundheitsforschung

Gesundheitsforschung heißt Heilen durch Verstehen. Den ganzen Sonntag über können Sie sich darüber informieren, welche Behandlungsmethoden für Kinder und Jugendliche speziell in Halle (Saale) angeboten werden und an welchen Forschungsprojekten die Wissenschaftler arbeiten.

Interaktion vor Ort

11.00 bis 16.00 Uhr
Informationsstände unter anderem zu folgenden Themen
- Krebs bei...mehr...


Ausbildung im klinischen Studienabschnitt

Im Frühjahr 2002 stimmte der Bundesrat der neuen Approbationsordnung für Ärzte zu. Zur Umsetzung in die Praxis gibt es jedoch immer noch viele Fragen.

Zu den Schwerpunkten der Reform des Medizinstudiums gehört u.a. die Anpassung an die veränderten Anforderungen in der medizinischen Versorgung, die Verzahnung von theoretischem und klinischem Unterricht, der Ausbau des fächerübergreifenden und gegenstandsbezogenen...mehr...