Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005

Bulimische Symptome: Alarmierende Ergebnisse einer Studie

Jedes zehnte Mädchen und jeder 50. Junge der Klassenstufe 10 zeigt in Halle bulimische Verhaltens- und Denkweisen (durchschnittlich 6,4 Prozent): ?Diese Ergebnisse sind alarmierend?, fasst Mareke Arends ihre Untersuchungen unter mehr als 2300 Schülern in der Saalestadt zusammen. Die Medizinerin hatte die Jugendlichen im Rahmen einer Promotion an der Universitätsklinik und Poliklinik für Psychotherapie und Psychosomatik der...mehr...


EKG-Diagnostik im Kindes- und Jugendalter

Die Veranstaltung wird sowohl für allgemein-medizinisch als auch kinderärztlich tätige Ärzte und Ärztinnen angeboten, die sich im Rahmen ihrer Weiter- oder Fortbildung für das kindliche EKG interessieren.

Ausgehend von den allgemeinen Besonderheiten des kindlichen EKG?s über physiologische versus
pathologische Rhythmusauffälligkeiten werden die wichtigsten tachykarden und bradykarden
Rhythmusstörungen vorgestellt....mehr...


Kranke Kinder fotografieren ihre Station

Am Internationalen Kinderkrebstag startete in 64 Ländern ein weltweites Fotoprojekt: Krebskranke Kinder fotografieren die Welt, wie sie sich ihnen darstellt. „Wir erwarten allein in Deutschland über 1.000 Fotos, die die Klinik, die Kinderkrebsstation, die Mitpatienten, Familien, Ärzte, Schwestern und das private Umfeld nur aus Sicht des betroffenen Kindes oder Jugendlichen zeigen“, sagte Ulrich Ropertz, Vorsitzender der...mehr...


Diskussion mit Schülern: Gute Gene, schlechte Gene

?Mit dieser Veranstaltung haben wir versucht mit Schülern und Lehrern in einen frühen Dialog über aktuelle Forschungsergebnisse auf einem modernen Gebiet der Biomedizin zu treten. Die Resonanz ist beeindruckend und macht deutlich, wie aufgeschlossen und wissbegierig junge Menschen sein können, wenn ihnen entsprechende Angebote unterbreitet werden und sich die Wissenschaft aus dem ?Elfenbeinturm? begibt?, äußert sich der...mehr...


Preisträger Elsbeth-Heise-Pflegepreis

Preisträger Elsbeth-Heise-Pflegepreis 2002 / 2003

Frau Diplom-Krankenschwester Hermine Topp
?Pilotprojekt Leistungserfassung in der Intensivpflege?

Frau Diplom-Medizinpädagogin Susann Zawatzki
?Einrichtung eines Snoezelen-Raumes in Kombination mit Elementen der Musik- und Aromatherapie im Zentrum für Kinderheilkunde an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg?

Herr...mehr...


Psychotherapeuten analysieren sich selbst

632 Seiten haben die Autoren zusammengebracht: ?WIR: Psychotherapeuten über sich und ihren ?unmöglichen? Beruf? ist ein umfangreiches und inhaltsreiches Werk (Herausgeber: Kernberg/Dulz/Eckert). Dabei ist das Buch nicht nur kritisch und informativ, sondern auch unterhaltsam und humorvoll geschrieben. In theoretischen, praktischen und zum Teil sehr persönlichen Beiträgen beleuchten sie verschiedene Aspekte ihres Berufes und sparen auch...mehr...


GfH-Kongress 2005

Unter den anwesenden Wissenschaftlern wird es vor allem um die neuesten Erkenntnisse der Tumorgenetik sowie um die Bedeutung von Chromosomen-Endstücken (Telomeren) für die Entstehung von Krankheiten und die Prozesse des Alterns gehen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf den molekularen Ursachen von Herzfehlern und der Frage, welche weitreichenden Funktionen die beiden Geschlechtschromosomen X und Y für den körperlichen Organismus haben....mehr...


Kampf der Geschlechter im Genom

Alle Gene des menschlichen und anderer Säugertiergenome sind jetzt bekannt. Eine der wichtigen Fragen für die biologische und medizinische Forschung der nächsten Zukunft ist wie Gene während der Embryonalentwicklung und später in bestimmten Organen an- und abgeschaltet werden. Hier nimmt die Epigenetik eine zentrale Bedeutung ein, die sich mit Modifikationen der DNA und des Chromatins beschäftigt. Diese Modifikationen etablieren ein...mehr...


Schulter und Ellenbogen im Mittelpunkt der AMOU-Tagung

Die körperliche Unversehrtheit ist eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilhabe am Arbeitsleben und für sportliche Aktivitäten als Zeichen der Lebensqualität. Beides gewinnt immer mehr an Bedeutung, sagt Professor Dr. med. Werner Hein, Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Orthopädie der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle. Erkrankungen und Verletzungen der oberen Extremitäten kommt in...mehr...