Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005

Das Wort Psychiatrie...wurde in Halle geboren

Vor ungefähr 200 Jahren wurde die Psychiatrie als selbstständige Wissenschaft begründet. Als der Vater der deutschsprachigen Psychiatrie und des Wortes "Psychiatrie" gilt der hallische Professor Johann Christian Reil - für manchen ist er auch der Gründer der "eigentlichen Psychiatrie". Das Wort "Psychiatrie" hat sich bald weltweit durchgesetzt. Ein Terminus, der nicht zufällig gewählt wurde, sondern das Resultat einer Theorie, einer...mehr...


Medizinische Berufsfachschule startet mit neuem Namen ins neue Ausbildungsjahr

Noch ist Ferienzeit, doch zum neuen Ausbildungsjahr wird Frau Carolin Schiewack, Direktorin des Ausbildungszentrums für Gesundheitsfachberufe, 168 neue Schüler und Schülerinnen in einer Schule mit neuem Namen begrüßen. Die feierliche Aufnahme der neuen Schüler wird am 1. September in der Aula des Löwengebäudes stattfinden:70 Schüler und Schülerinnen möchten einen Pflegeberuf erlernen, 54 haben sich für einen Assistenzberuf...mehr...


Computerpool eröffnet

Gefördert wurde die Investition durch Mittel des Computer-Investitions-Programms im Rahmen des Hochschulbauförderungsgesetzes (HBFG). Bibliotheksleiterin Gabriele Gromann freute sich, dass die Bibliothek nun noch attraktiver wird: "Die Studenten finden alles unter einem Dach." Mit Beginn des neuen Studienjahres sollen im Computerpool auch Kurse abgehalten werden.

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag   8 bis...mehr...


Subjektives Befinden messbar

Die US-amerikanische Zulassungsbehörde FDA hat in ihrer Denkschrift "Innovation or Stagnation: Challenge and Opportunity on the Critical Path to New Medical Products" die routinemäßige Einbeziehung subjektiver Outcome-Maße für klinische Studien gefordert (FDA, 2004). Für Privatdozent Dr. Peter Brieger von der Universitätsklinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg war dies der...mehr...


Sommerzeit = Blutkonservenmangel

Grundsätzlich kann jeder gesunde Mensch im Alter zwischen 18 und 68 Jahren, mit einem Mindestkörpergewicht von 50 kg, Blut spenden. Frauen können viermal im Jahr, Männer sogar sechsmal im Jahr Blut spenden.Zwischen zwei Blutspenden muss immer ein Abstand von mindestens 8 Wochen liegen. Vor einer Zulassung zur Blutspende wird die Eignung ärztlich geprüft.

Blutspender erfahren ihre eigene komplette Blutgruppe, die in einem...mehr...


Erfahrungsaustausch mit Pflegepersonal

Teresa Solberg arbeitet als Krankenschwester am Avera Heart Hospital of South Dakota in Sioux Falls - eine Einrichtung mit 45 Betten, die sich nur mit Operationen am Herzen beschäftigt. Außerdem bildet sie Pflegepersonal aus und unterrichtet Studenten der Pflegewissenschaft an der South Dakota State University. Ihre Erfahrungen wird Teresa Solberg in einem Artikel für die Zeitung der American Association of Critical-Care Nurses...mehr...


Lange Nacht der Wissenschaften 2005: Medizin

Unser Fotograf Norbert Kaltwaßer war im Innenstadtbereich unterwegs und hat dort einige Einrichtungen der Medizinischen Fakultät besucht:
Hier sehen Sie seine Bilder aus der Zahnklinik, Anatomie, Anästhesiologie, HNO-Klinik, mehr...


Lange Nacht der Wissenschaften: Universitätsklinikum Kröllwitz


Lange Nacht der Wissenschaften: Anästhesiologie