Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005

Biomechanisches Ganglabor eröffnet

Die Sportwissenschaftlerin Regina Ullmann nutzt als erste Forscherin das neue Ganganalysesystem für eine Knie-Studie. Unter anderem soll untersucht werden, ob unterschiedliche Operationstechniken zum Einsatz künstlicher Kniegelenke (z.B. minimalinvasive Operation) Einfluss auf den Rehabilitationsverlauf haben. Dazu werden die Studienteilnehmer vor der Operation, nach sechs Wochen, drei Monaten und einem halben Jahr nach dem Eingriff im...mehr...


Herz - Motor des Lebens

Zwischen 10 und 13 Uhr werden im Hörsaalbereich (FG 5/6) verschiedene Programmpunkte angeboten. So können in dieser Zeit ein "Risikoparcours" absolviert und das kardiovaskuläre Risikoprofil bestimmt werden. Zwischen 11 und 12 Uhr stehen informative, kurze Vorträge auf dem Programm. Außerdem werden um 10, 11 und 12 Uhr Führungen durch die Labore der Inneren Medizin III und der Herz-Thorax-Chirurgie angeboten. Ein "Mediterranes" Buffet...mehr...


Bluthochdruck: Auch in Halle unerkannte Volkskrankheit

Von den Teilnehmern wussten bei den Männern 23 Prozent und bei den Frauen 16 Prozent gar nicht, dass ihre Blutdruckwerte teilweise deutlich erhöht waren. Besonders betroffen von diesem Problem waren jüngere Männer. Der Bluthochdruck ist einer der häufigsten und stärksten Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Ein zu hoher Blutdruck (Hypertonie, Blutdruckwerte über 140/90 mmHg) erhöht das Risiko, einen Herzinfarkt oder...mehr...


Medizinische Fakultät

Die Medizinische Fakultät ist ein wesentlicher Bestandteil der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, einer der ältesten und ehrwürdigsten Universitäten Deutschlands mit einer mehr als 500-jährigen Geschichte. In Halle kann seit 1694 Medizin studiert werden. Für die Fachkompetenz der Fakultät sprechen hervorragende wissenschaftliche Leistungen auf nationaler Ebene, rege Publikationstätigkeit sowie die Einwerbung von...mehr...


"Älteste Studentin" verstorben

Die Medizinische Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg trauert um die "älteste Studentin". Ilse Meffert, Jahrgang 1915, verstarb am 10. Februar 2007 und wird am heutigen Dienstag, 20. Februar 2007, beigesetzt. Sie war seit Anfang der 90er Jahre Gaststudentin im Studiengang Medizin und durch ihre regelmäßigen Besuche von Vorlesungen und auch Übungen bei den Professoren und Studenten bekannt. Für Professor Dr. Manfred...mehr...


Experten aus ganz Deutschland reisen zum 4. Orbita-Kurs an

"Es gibt wohl kaum ein Gebiet in der Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde und in der gesamten Kopfchirurgie, das allein aus anatomisch-funktionellen Aspekten heraus die interdisziplinäre Zusammenarbeit erfordert wie die Orbitachirurgie", sagt Dr. Kerstin Neumann. Daher werden auch Kollegen anderer Fächer wie der Neurochirurgie und der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie als Referenten auftreten. Die Spezialisten des Universitätsklinikums...mehr...


Ausstellung zu Ehren von Professor Werner Fritz

In der Ausstellung werden Malereien und Plastiken gezeigt. Die Werke sind in der Ambulanz der Kinderchirurgie, Ernst-Grube-Str. 40 (Universitätsklinikum, FG 2, Ebene 2), zu sehen. Vor der Ausstellungseröffnung gegen 16 Uhr werden ab 14 Uhr Vorträge im Hörsaal 4, zu wissenschaftlich-kinderchirurgischen, aber auch künstlerischen Themen gehalten, berichtet Professor Dr. Rainer Finke, der Nachfolger von Werner Fritz als Direktor der...mehr...


Roux-Preis für Dr. Tobias Polte

Das allergische Asthma wird durch eine überschiessende Immunreaktion des Organismus auf an sich harmlose Allergene wie Pollen oder Hausstaub ausgelöst. Ein Angriffsziel für die ursächliche Behandlung stellt die Aktivierung der T-Zelle zu Beginn der allergischen Reaktion dar. Für eine vollständige Aktivierung der T-Zellen, die eine zentrale Rolle bei allergischen Immunantworten spielen, sind zwei unterschiedliche Signale erforderlich,...mehr...