Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005

Altersforscher treffen sich wieder in Halle

In den vergangenen Jahrzehnten hat die Lebenserwartung in den Industriestaaten deutlich zugenommen ? und damit auch die Zahl altersbedingter Erkrankungen, insbesondere des Herz-Kreislaufsystems. Altersforscher arbeiten an neuen Strategien, diese Erkrankungen hinauszuzögern und zu bekämpfen. "Wir wissen über das Altern zu wenig", beschreibt Dr. Andreas Simm, Organisator der Tagung und Forschungsleiter der Universitätsklinik und...mehr...


Infoveranstaltung zum Thema Koronare Herzerkrankung

Der Begriff "koronare Herzerkrankung", umfasst alle Erkrankungen, bei denen es zu vorübergehenden oder dauerhaften Durchblutungsstörungen in den Herzkranzgefäßen (Koronararterien) kommt. Die Folge ist eine Unterversorgung des Herzen mit Nährstoffen und Sauerstoff. Dies führt wiederum zu Schmerzen in der Brust (Angina pectoris) bei körperlicher Anstrengung; oft ist ein Herzinfarkt ein erstes Anzeichen. In 20 Prozent der Fälle macht sich...mehr...


Dringend Blutspender mit der Blutgruppe 0 Rhesus negativ gesucht

Frauen können viermal im Jahr, Männer sogar sechsmal im Jahr Blut spenden.Zwischen zwei Blutspenden muss immer ein Abstand von mindestensacht Wochen liegen. Vor einer Zulassung zur Blutspende wird die Eignung ärztlich geprüft. Blutspender erfahren ihre eigene komplette Blutgruppe, die in einem Unfallhilfe- und Blutspenderpass eingetragen wird.
Eine Blutspende muss freiwillig sein. Die spendende Person wird über alle Risiken...mehr...


Mehr als 150 Teilnehmer bei Refresherkurs erwartet

Mehr als 150 Ärzte aus Sachsen-Anhalt haben sich bereits zum Refresher-Kurs "Facharztweiterbildung Frauenheilkunde und Geburtshilfe" angemeldet. Dieser findet vom 21. bis 23. September 2007 am Universitätsklinikum Halle (Saale) statt und wird gemeinsam von den Universitätskliniken für Frauenheilkunde in Magdeburg und Halle sowie der Frauenklinik des St. Barbara und St. Elisabeth-Krankenhauses...mehr...


110 Jahre Mitteldeutsche Psychiatrietage

Die Nationalsozialisten hatten im Rahmen ihrer Zentralismusideologie diese bis dato erfolgreiche Vereinigung abgeschafft. 1947 erging ein Befehl der sowjetischen Militäradministration, der Gründungen von medizinischen-wissenschaftlichen Gesellschaften zuließ. Allerdings wurden diese aus Selbsterhaltungs- und Überlebensgründen regionalisiert. Nach der politischen Wende wurde die Entscheidung getroffen, diese Vereinigung, in der große...mehr...


Haustarifvertrag unterzeichnet

Für die nichtärztlichen Mitarbeiter des Universitätsklinikums der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg wurde am heutigen Mittwoch, 20. Dezember 2006, ein Haustarifvertrag unterzeichnet. Er tritt am 1. Januar 2007 in Kraft und gilt bis 2010. Damit gelten für alle Beschäftigten des Universitätsklinikums haustarifliche Regelungen. Beide Seiten - die Gewerkschaft ver.di und die Arbeitgeber - zeigten sich angesichts der erreichten...mehr...