Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005

Zwei Wissenschaftler aus Halle liefern Beitrag für US-amerikanisches Buch über Organspende

Auf Einladung durch den US-amerikanischen Wissenschaftsverlag „NOVA-Publishers“ mit Sitz in New York haben die beiden wissenschaftlichen Mitarbeiter der „Stabsstelle HLA-Labor“ am Universitätsklinikum Halle (Saale), PD Dr. rer. nat. Gerald Schlaf und Dr. med. Wolfgang Altermann, in Zusammenarbeit mit der Transfusionsmedizinerin aus dem Universitätsklinikum Göttingen, Dr. med. Beatrix Pollok-Kopp, ein Buchkapitel...mehr...


Klinische Pädiatrie: Prof. Körholz zum Herausgeber ernannt

Professor Dr. Dieter Körholz, Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin, ist zum Herausgeber der Fachzeitschrift "Klinische Pädiatrie" ernannt worden. Er teilt sich diese Funktion mit dem Kinderarzt Professor Dr. Ludwig Gortner. Die Zeitschrift ist die am höchsten bewertete pädiatrische Zeitschrift in Deutschland und gehört international zum oberen Drittel. Die "Klinische...mehr...


Große Allianz fordert Erhalt der Medizinischen Fakultät

Dutzende Verbände, Firmen und Kommunen setzen sich für den Erhalt der Medizinischen Fakultät ein. In der Resolution der "Zukunftsallianz für Gesundheit" fordern die Unterzeichner den Erhalt einer Vollfakultät in Halle und ein klares Bekenntnis der Landesregierung zum Hochschulmedizin-Standort Halle.  Resolution der Zukunftsallianz für Gesundheit!
Damit Halle Wissen schafft. Die medizinische Fakultät Halle...mehr...


Universitätsklinikum weitet Engagement für die Patientensicherheit aus: Armbänder für alle stationären Patienten

Das Universitätsklinikum Halle (Saale) weitet die Bemühungen zur Patientensicherheit aus: Nachdem bereits zahlreiche Kliniken (wie beispielsweise Geburtshilfe, Innere Medizin und mehrere chirurgische Fächer) seit mehr als vier Jahren Patientenidentifikationsbänder nutzten, werden künftig alle stationären Patienten im Universitätsklinikum mit diesen Bändern ausgestattet. Damit nimmt das UKH die Empfehlungen des...mehr...


Christian-Wolff-Preis geht an PD Dr. Torsten Rahne

Der Christian-Wolff-Preis für die beste Habilitation der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg wurde an Torsten Rahne verliehen. Der 33-jährige, bereits mehrfach ausgezeichnete Physiker forscht an der Universitätsklinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie (Direktor: Prof. Dr. med. habil. Stefan Plontke) des Universitätsklinikums Halle (Saale). Seine Arbeit beleuchtet methodische Ansätze...mehr...


Stellungnahme der Vorstände der Universitätsmedizin Halle zum Artikel der Mitteldeutschen Zeitung vom 10.07.2013

In der MZ vom 10. Juli 2013 wird über ein „Konzept zur Weiterentwicklung der Universitätsmedizin Halle 2013 bis 2025“ berichtet. Es handelt es sich dabei um ein vertrauliches Planspiel, das die Vorstände in Abstimmung mit dem Kuratorium der Martin-Luther-Universität sowie weiteren Experten (u. a. der Leopoldina) zur Vorlage im Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft erstellt haben. Es handelt sich nicht um...mehr...


Deutsche Hochschulmedizin fordert den Erhalt des vollständigen Medizinstudiums in Halle

Der Wissenschaftsrat (WR) hat empfohlen, die vorklinische Medizinerausbildung von Halle nach Magdeburg zu verlagern. Doch Magdeburg hat weder die räumlichen Kapazitäten noch das notwendige Personal, um 200 Studienanfänger zusätzlich auszubilden. Darauf wies der Minister für Wirtschaft und Wissenschaft des Landes Sachsen-Anhalt Hartmut Möllring gegenüber der Presse hin. Sein Bekenntnis zum Erhalt von Halle überraschte genauso, wie der...mehr...


Neue europäische Forschungsinitiative unter Beteiligung des Julius-Bernstein-Instituts für Physiologie bewilligt

Eine neue COST-(European Cooperation in Science and Research)Initiative mit Beteiligung des Julius-Bernstein-Instituts für Physiologie der halleschen Medizinischen Fakultät (Direktor: Prof. Dr. Michael Gekle) ist für einen Zeitraum von vier Jahren gewilligt worden. Für diese Initiative ist Juniorprofessorin Dr. Claudia Großmann (Julius-Bernstein-Institut für Physiologie) als deutsche Repräsentantin des...mehr...


Orchester der Medizinischen Fakultät lädt zum Semesterabschlusskonzert ein

Das Orchester der Medizinischen Fakultät, unter der Leitung von Dr. Volker Thäle, lädt am heutigen Mittwoch, 10. Juli 2013, ab 19.30 Uhr zum Konzert in die Aula des Löwengebäudes ein. Der Eintritt ist frei! Gespielt werden Werke von Richard Wagner (Vorspiel zur Oper “Die Meistersinger von Nürnberg” WWV 96;Fünf Gedichte für Frauenstimme und Orchester (Wesendonck-Lieder) WWV 91)) und Robert...mehr...


6. Tiger-Kinderfest im Zoo

Am Samstag, 6. Juli 2013, fand das 6. Tiger-Kinderfest im Zoo Halle statt. Auch in diesem Jahr gestalteten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universitätskinderklinik einen medizinischen Parcours und eine Bastelstrecke. So konnten Kinder, verkleidet als kleine Mediziner/Innen,  wieder alltägliche medizinische Routineaufgaben ausprobieren. Ziel dieser spielerischen Aktionen war, Kindern Ängste vor dem...mehr...


Rehabilitation bei Abhängigkeitserkrankungen

Zur Ringvorlesung "Rehabilitation" laden das Institut für Rehabilitationsmedizin der Martin-Luther-Universität und der Forschungsverbund Rehabilitationswissenschaften zum Mittwoch, 10 . Juli 2013, von 14 bis 16 Uhr, ein. Die Veranstaltung findet im Hörsaal der ehemaligen Frauenklinik, Magdeburger Straße 24, statt. Das Thema ist die Rehabilitation bei Abhängigkeitserkrankungen.  Im ersten Vortrag wird Dr....mehr...


Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff besucht Universitätsmedizin Halle: Vorstellung des Herzinfarktregisters und Einweihung des Hybrid-OP

Der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff, stellt am Montag, 8. Juli 2013, das Regionale Herzinfarktregister Sachsen-Anhalt (RHESA) in der Universitätsmedizin Halle (Saale) öffentlich vor. Dabei wird er auch den neuen Hybrid-OP des Universitätsklinikums Halle (Saale) eröffnen. Damit verfügt das UKH über eine moderne Therapieeinheit, um herzkranken Menschen effektiver helfen zu...mehr...


Lehrpreis der Medizinischen Fakultät wird an zwei Professoren verliehen

Die Medizinische Fakultät der Martin-Luther-Universität vergibt am Freitag, 5. Juli 2013, zum dritten Mal einen Lehrpreis. Dieser ist mit 10.000 Euro dotiert und wird zum Auftakt der Langen Nacht der Wissenschaften um 18.30 Uhr am Standort Ernst-Grube-Straße der halleschen Universitätsmedizin verliehen (Foyer Lehrgebäude). Professorin Dr. Heike Kielstein (Institut für Anatomie und Zellbiologie) und Professor Dr....mehr...


Lange Nacht der Wissenschaften / Sommerfest der Medizin

Am Freitag, 5. Juli 2013, fand am Hauptstandort der Universitätsmedizin Halle in der Ernst-Grube-Straße das dritte Sommerfest der halleschen Universitätsmedizin sowie die 12. Lange Nacht der Wissenschaft statt. Unter dem Motto „Medizin zum Anfassen, Mitmachen und Erleben“ gab es zahlreiche Mitmachaktionen, Führungen und Präsentationen aus fast allen Bereichen der Medizin zu erleben. Neben den...mehr...


Offener Brief der Studierendenschaft der Medizinischen Fakultät

Offener Brief Sehr geehrter Herr Haseloff, sehr geehrter Herr Möllring,
sehr geehrte Landtagsabgeordnete,
liebe Bürgerinnen und Bürger Sachsen-Anhalts, frustriert mussten wir den Entwurf der Stellungnahme des Wissenschaftsrates zur diesjährigen Bewertung der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg aus der Mitteldeutschen Zeitung zur Kenntnis nehmen. In diesem Brief wollen wir die...mehr...


Altersgesellschaft: Wissenschaftsminister Hartmut Möllring spricht über demografischen Wandel

Mit einem Vortrag über das Thema „Wirtschaft und Wissenschaft im Zeichen des demografischen Wandels in Sachsen-Anhalt“ wird die öffentliche Ringvorlesung "Die humane Altersgesellschaft: medizinische und soziale Herausforderung" fortgesetzt. Die Reihe veranstalten die hallesche Universitätsklinik und Poliklinik für Herz- und Thoraxchirurgie und das Interdisziplinäre Zentrum für Altern in Halle. Der...mehr...


Stellungnahme der Universitätsmedizin Halle durch den Fakultätsvorstand zum derzeit veröffentlichten Kenntnisstand der Bewertung durch den Wissenschaftsrat (Halle, 1. Juli 2013)

Einzelbewertungen (wesentliche Punkte zum Standort Halle)

Die Bewertung der Universitätsmedizin Halle durch den Wissenschaftsrat im Jahr 2013 (Datenperiode 2009-2011, Selbstbericht erstellt in 2012) wurde unter Berücksichtigung (i) der prognostizierten Finanzsituation des Landes Sachsen-Anhalt und damit der Universitätsmedizin, (ii) der vom Land gewährten...mehr...