Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005

6. Halleschen Workshop für Cochlea-Implantation

Die Hörrehabilitation schwerhöriger Mitmenschen mit teilimplantierbaren Hörgeräten und Cochlea-Implantaten erlangt eine ständig wachsende Bedeutung. Diese stehen neben den „klassischen“ mikrochirurgischen Operationen immer mehr im Mittelpunkt. Die hallesche Universitätsklinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde (Direktor Professor Dr. Stefan Plontke) veranstaltet vom 31. März bis 2. April...mehr...


Weiterbildung: Erkrankungen und Chirurgie der Augenhöhle

Die Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde (Direktor Prof. Dr. Stefan Plontke) und die Universitätsklinik für Augenheilkunde (komm. Direktorin Dr. Ute Stuhlträger) veranstalten vom 3. bis 5. April 2014 den interdisziplinären Kurs: „Erkrankungen und Chirurgie der Orbita“. Er findet zum 8. Mal statt. Mit dieser Veranstaltung betonen beide Kliniken, wie wichtig die interdisziplinäre...mehr...


3. Geriatrietag am Universitätsklinikum – Netzwerke für ambulante Versorgung stehen im Mittelpunkt

Der demografische Wandel hat für Sachsen-Anhalt eine besondere Bedeutung. Seit der Wende schrumpft und altert die Bevölkerung in Sachsen-Anhalt kontinuierlich. Drei Effekte tragen dazu bei: die Reduktion der Kinderzahl, der Anstieg der mittleren Lebenserwartung und der Fortzug vor allem junger Menschen. Dies führt dazu, dass hier in mittlerer Zukunft die älteste Bevölkerung in ganz Europa erwartet wird. Die...mehr...


Liebe und Sexualität: Studierende als Aufklärer unterwegs in Schulen – „Mit Sicherheit verliebt“

Liebe und Sexualität: Für viele Kinder und Jugendliche keine Themen, mit den sie unbedingt mit Eltern oder Lehrern sprechen wollen. Und untereinander verbreiten sich schnell Halbwissen und Mythen. In diese Bresche springen in Deutschland etwa 300 Studierende, die sich ehrenamtlich mit dem Aufklärungsprojekt „Mit Sicherheit verliebt“ in Schulen begeben. 60 von ihnen – darunter auch Gäste aus Österreich und der...mehr...


„Sinnesorgane im Alter!“ – Wenn Sehen, Tasten und Hören zum Problem werden

Durch die Sinnesorgane werden alle Informationen über die Umwelt aufgenommen. Diese Informationen bilden somit die Grundlage menschlichen Handelns. So hängt z.B. die Ausführung einer Tätigkeit (zum Beispiel Lesen) entscheidend von der Qualität dieser Informationen (Sehfähigkeit) ab. In einer kostenlosen Vorlesung im Rahmen der Patientenvorlesungsreihe des Universitätsklinikums Halle (Saale) in Kooperation mit der...mehr...


Einladung zum Reproduktionsmedizinischen Kolloquium – Kryokonservierung von Gameten und Gonadengewebe

Das Zentrum für Reproduktionsmedizin und Andrologie lädt am 02.04.2014 von 17:00 Uhr – 20:00 Uhr im Rahmen des jährlich stattfindenden Reproduktionsmedizinischen Kolloquiums alle Interessierten zu einer medizinischen Frühjahrsfortbildung mit dem Titel „Kryokonservierung von Gameten und Gonadengewebe“ in den Hörsaal 4 des Universitätsklinikums Halle (Saale) ein.  Dabei sollen neue...mehr...


Universitätsmedizin Halle (Saale) beteiligt sich am Zukunftstag

Am Donnerstag, 27. März 2014, findet bundesweit der Zukunftstag statt. Schülerinnen und Schülern Berufe können sich über die unterschiedlichsten Berufe informieren. Die Universitätsmedizin Halle (Saale) beteiligt sich mit zwei Einrichtungen: dem Ausbildungszentrum für Gesundheitsfachberufe und dem Simulationszentrum im Dorothea Erxleben Lernzentrum.

Das Ausbildungszentrum...mehr...


Hallesche MKG-Chirurgen helfen kleinem Jungen aus dem Kosovo – Universitätsklinikum übernimmt Kosten

Mit einem „Rucksack“ in Form einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte ist Erti Mehmetaj in sein Leben im vergangenen September gestartet. Eines von 500 Neugeborenen wird mit dieser Fehlbildung geboren. Diese stellt eigentlich kein Problem dar. Denn es gibt sehr gute Behandlungsmethoden, diese Fehlbildung zu beheben. Funktionen wie Sprache, Gehör und Ernährung können sich dann ganz normal entwickeln. Doch für das sechs...mehr...


Benefiz-Gala „Zauberflöte mit Biss“ am 29.03.2014 im halleschen Opernhaus

Nachdem kürzlich die Bewilligung der Mittel für die Sanierung des künftigen Standortes der Zahnklinik im Gebäude Magdeburger Str. 16 durch den Finanzausschuss des Landes Sachsen-Anhalt (7 Mio. € - Landeszuschuss) erfolgte und die hallesche Universitätsmedizin bereits zuvor ihre Beteiligung mit einem Eigenanteil von 2,72 Mio. € zugesagt hatte, können im März dort nun endlich die Umbaumaßnahmen beginnen.

mehr...


Orthopäden laden zum Wissenschaftstreffen ein

Das Department für Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirugie lädt zum 4. Wissenschaftstreffen am Donnerstag, 27. März 2014, ein. Zwischen 16 und 18 Uhr werden im Universitätsklinikum Halle (Saale), Ernst-Grube-Straße 40, Lehrgebäude, Hörsaal 4, Vorträge über laufende und neue Forschungsprojekte und -entwicklungen gehalten. Das Programm finden Sie mehr...


"Kein Ort. Erxleben" - noch eine Vorstellung

Kein Ort. Erxleben" - das Musiktheater über Dorothea Erxleben findet am Donnerstag, 27. März 2014, eine Fortsetzung. Die Sängerin Katrin Schinköth-Haase führt das Stück im historischen Hörsaal des Instituts für Anatomie und Zellbiologie, Große Steinstraße 52, auf. Die Veranstaltung startet 20 Uhr. "Kein Ort. Erxleben" ist eine künstlerische Würdigung des Lebens der Dorothea Erxleben, jener starken Persönlichkeit, die...mehr...


Hochschulinformationstag: Medizinische Fakultät ist auch dabei

Am Samstag, 29. März 2014, findet der traditionelle Hochschulinformationstag der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg statt. Auch die Medizinische Fakultät ist mit einem Informationsstand (Medizin, Zahnmedizin und Gesundheits- und Pflegewissenschaft) im Löwengebäude (Universitätsplatz) und Mitmach-Aktionen (Standorte Magdeburger Straße und Ernst-Grube-Straße) dabei. Informationen unter mehr...


Professor für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie nimmt seinen Dienst auf - Dritter neuer Medizin-Professor in Halle im ersten Quartal 2014

Mit Professor Dr. Dr. Emeka Nkenke hat die Universitätsklinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der Universitätsmedizin Halle (Saale) einen neuen Direktor und Lehrstuhlinhaber. „Die Schwerpunkte in Halle im Bereich der Forschung und Krankenversorgung passen sehr gut zu meinen Interessen und Expertisen“, sagt Professor Nkenke. Daher habe er sich sofort für die Universitätsmedizin Halle...mehr...


Wissenschaftsminister weiht OP-Roboter „Da Vinci“ ein – Land Sachsen-Anhalt fördert Anschaffung mit 1,8 Millionen Euro

Der Minister für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt, Hartmut Möllring, weiht am Montag, 17. März 2014, den modernen OP-Roboter „Da Vinci“ im Universitätsklinikum Halle (Saale) ein. Das Land übernahm die Kosten der Investition im Rahmen der Großgeräteförderung. Der „Da Vinci“ hat 1,8 Millionen Euro gekostet. „Nach dem Hybrid-OP im vergangenen Jahr unterstützt das Land Sachsen-Anhalt mit dem...mehr...


UKH-Beilage in der MZ

In der heutigen Mitteldeutschen Zeitung (13. März 2014) hat das Universitätsklinikum Halle (Saale) eine Beilage veröffentlicht, um auf Vorhaben, Entwicklungen und eine Auswahl von Behandlungsmöglichkeiten hinzuweisen. Die Beilage in elektronischer Form finden Sie hier.mehr...


Facharztwissen HNO - Weiterbildung in Halle

Die HNO-Universitätskliniken Halle, Magdeburg, Leipzig, Dresden, Jena und der HNO-Klinik der Helios-Klinken Erfurt veranstalten einmal im Jahr die Weiterbildung „Facharztwissen HNO“ für Weiterbildungsassistentinnen und -assistenten. In diesem Jahr ist das Team von Prof. Stefan Plontke Gastgeber dieser zweitägigen Veranstaltung. Die Weiterbildung findet am 14. und 15. März 2014 im...mehr...


Wenn der Fuß schmerzt – Vorlesung für Betroffene und Interessierte

Das Department für Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie des Universitätsklinikums Halle (Saale) setzt am Mittwoch, 12. März 2014, die Vorlesungsreihe für Patienten und Interessierte über Erkrankungen und Verletzungen des Bewegungsapparates sowie deren Diagnostik und Therapie fort. Im Mittelpunkt steht diesmal das Thema „Wenn der Fuß schmerzt“. Referentin ist Dr. Natalia Gutteck. Die...mehr...


1. Hallenser Schmerzsymposium - Weiterbildung für Ärzte/innen

Das 1. Hallenser Schmerzsymposium findet am kommenden Samstag, 15. März 2014, zwischen 8 und 14 Uhr im Universitätsklinikum Halle (Saale), Ernst-Grube-Straße 40, Lehrgebäude, statt. Die Universitätsklinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin und die Universitätsklinik und Poliklinik für Neurologie laden zu dieser Weiterbildung und einem Erfahrungsaustausch ein.  Etwa 12 Millionen Menschen...mehr...


Familie spendet für die Kinderkardiologie

Das Team der Kinderkardiologie um Klinikdirektor Prof. Dr. Ralph Grabitz kann sich über eine Spende der Familie Rensch freuen. Deren Sohn Miro hat einen angeborenen, komplexen Herzfehler und wird von den Kinderkardiologen ambulant betreut. Die Eltern führen eine Physiotherapie. Sie haben in der Adventszeit einen Basar veranstaltet und Geld für die Kinderklinik gesammelt. Diese Spende wurde am vergangenen Freitag, 7. März 2014,...mehr...


Dr. Gertrud M. Ayerle und Elke Mattern weiterhin im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Hebammenwissenschaft e.V.

Auf ihrer 8. Mitgliederversammlung in Kassel Wilhelmshöhe hat die Deutsche Gesellschaft für Hebammenwissenschaft e.V. (DGHWi) Dr. rer. medic. Gertrud M. Ayerle (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg) als Stellvertretende Vorsitzende und und Elke Mattern MSc (Schriftführerin, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und hsg Bochum) in ihrem Amt bestätigt. Gemeinsam mit ihnen wählte die Mitgliederversammlung...mehr...


Präventionsmaßnahmen auf dem Prüfstand – Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin tagt in Halle

Hautkrebs-Screening, Darmkrebs-Früherkennung, Mammografie, Check-up 35 – es gibt in Deutschland zahlreiche Präventionsangebote, die dabei helfen sollen, Krankheiten rechtzeitig zu erkennen. Früherkennung und Prävention sind allgemein anerkannte und positiv besetzte Begriffe. Doch viele Maßnahmen davon sind nicht unumstritten, der Nutzen ist nicht immer belegt.

„Viele...mehr...


Medizin- und Wissenschaftshistoriker tagen in Halle

Das Institut für Geschichte und Ethik der Medizin (Direktor: Professor Dr. Florian Steger) der Medizinischen Fakultät lädt zur Dritten Mitteldeutschen Konferenz für Medizin- und Wissenschaftsgeschichte am Donnerstag, 13. März 2014, ein. Die Veranstaltung findet zwischen 10 und 16 Uhr im Gebäude Magdeburger Straße 8 (Seminarraum 1) statt. Wissenschaftler aus Halle, Jena, Leipzig, Berlin, Ulm, Düsseldorf...mehr...


Mitteldeutsche Kompetenznetz für Seltene Erkrankungen: Erste wissenschaftliche Veranstaltung

Es gibt 6.000 bis 8.000 unterschiedliche Seltene Erkrankungen, an denen in Deutschland etwa 4 Millionen Menschen leiden. Die Betroffenen teilen sich das Schicksal als „Waisen der Medizin“: Sie irren in einer Odyssee durch das Gesundheitssystem auf der Suche nach der richtigen Diagnose, einer guten Behandlung, nach Informationen und Experten.

Um diesem Versorgungsdefizit in Mitteldeutschland (Region...mehr...