Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005

9. Interdisziplinärer Kurs „Erkrankungen und Chirurgie der Orbita“

Die hallesche Universitätsklinik und Poliklinik für Augenheilkunde und die Universitätsklinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie laden zum mittlerweile 9. Interdisziplinären Kurs „Erkrankungen und Chirurgie der Orbita“ vom 5. bis 7. März 2015 ein. Die Veranstaltung – in Zusammenarbeit mit der Universitätsklinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und...mehr...


74-Jähriger leistet 200. Blutspende

Es war ein besonderer Tag in Gerd Melzers Leben – die 200. Blutspende leistete er an diesem Tag im Universitätsklinikum Halle (Saale). Dr. Julian Hering, Leiter der Transfusionsmedizin/Blutspendedienst im UKH, überreichte Herrn Melzer mit herzlichstem Dank die Urkunde und einen Blumenstrauß für seine herausragende Leistung von 200 Blutspenden. 

„Ich spende aus Überzeugung und als ich...mehr...


Weltpremiere: Neuartiges Kopplungselement sorgt für besseren Halt eines implantierbaren Hörgerätes – Europaweite Studie gestartet

Weltweit zum ersten Mal hat die hallesche Universitätsklinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie ein neuartiges Kopplungselement zur Befestigung eines implantierbaren Hörgerätes eingesetzt. Der Operateur, Prof. Dr. Stefan Plontke, Direktor der Klinik, erwartet durch das anatomisch passgenauer geformte Kopplungselement einen besseren und längeren Halt des teilimplantierbaren...mehr...


Gegen Gewalt an Kindern und Jugendlichen - Neuer Leitfaden vorgestellt

Mit dem Titel "Stoppt Gewalt gegen Kinder und Jugendliche" haben die Techniker Krankenkasse und das Ministerium für Arbeit und Soziales am Mittwoch (25. Februar 2015) in Magdeburg einen neuen Leitfaden zur Früherkennung von Vernachlässigung und Misshandlung vorgestellt. Die dritte Auflage des erstmals im Jahr 1999 erschienenen und jetzt komplett überarbeiteten Ratgebers wendet sich nicht nur an Ärztinnen und Ärzte, sondern...mehr...


Ein Jahr Mitteldeutsches Kompetenznetz Seltene Erkrankungen

Aus Anlass des einjährigen Bestehens des Mitteldeutschen Kompetenznetzes für Seltene Erkrankungen MKSE) findet am „Tag der Seltenen Erkrankungen 2015“ am Sonnabend, 28. Februar, eine Veranstaltung von 9.00 bis ca. 13 Uhr im Zentralen Hörsaal, Haus 22, auf dem Campus des Universitätsklinikums Magdeburg, Leipziger Straße 44, statt. Daran nehmen auch Experten der halleschen Universitätsmedizin teil. Interessierte...mehr...


Symposium: Krebsursachen und Prävention – Öffentliche Lesung der Übersetzerin aus dem Buch „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“

Das Krukenberg Krebszentrum des halleschen Universitätsklinikums veranstaltet am Freitag, 20. Februar 2015, ein Symposium über neueste Erkenntnisse auf dem Gebiet der Krebsentstehung, Früherkennung und Prävention. Während sich die Vorträge vor allem an Ärzte/innen und Wissenschaftler/innen richten, ist die Öffentlichkeit gern zu einer Lesung aus dem Buch „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ eingeladen. Die Übersetzerin...mehr...


Medizinische Fakultät verabschiedet 191 junge Ärztinnen und Ärzte in das Berufsleben

191 junge Ärztinnen und Ärzte, die in Halle ihr Medizinstudium im Jahr 2014 erfolgreich beendet haben, starten jetzt in ihr Berufsleben. Die Medizinische Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg verabschiedet die Absolventinnen und Absolventen mit einem Festakt am Samstag, 14. Februar 2015, um 12 Uhr. Die Veranstaltung findet traditionell in der Aula der Universität im Löwengebäude,...mehr...


Moderne Wege in der Strahlentherapie – Beginn der zentralen Patientenvorlesungsreihe des Universitätsklinikums

Spannende und abwechslungsreiche Themen stehen in diesem Jahr auf dem Programm der zentralen Patientenvorlesungsreihe des Universitätsklinikums Halle (Saale), die in Kooperation mit der Krankenkasse Novitas BKK durchgeführt wird. Die erste Vorlesung übernimmt Professor Dr. Dirk Vordermark, Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Strahlentherapie. Er spricht über moderne Wege und Möglichkeiten der...mehr...


Forscher aus Halle, Oxford und München untersuchen gemeinsam die Proteome kolorektaler Krebszellen

Bei weltweit etwa 1.4 Millionen Menschen pro Jahr werden Tumore in Kolon und Rektum neu diagnostiziert und die meisten Patienten sterben bisher an den Folgen ihrer Krankheit. Ein besseres Verständnis der kolorektalen Tumorentstehung ist dringend notwendig um effektivere, zielgerichtete Therapien zu entwickeln. Neben der Sequenzierung von Krebszell-Genomen, spielt dabei seit einigen Jahren die systematische...mehr...


Achtung: Veranstaltung entfällt! Nächster Spitzenforscher aus Oxford in Halle zu Gast

Achtung: Auf Grund einer Erkrankung entfällt die Veranstaltung mit Prof. Knapp. Sie wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt!

Spitzenforscher der Universität Oxford gestalten gemeinsam mit Wissenschaftlern der halleschen Medizinischen Fakultät eine wissenschaftliche Veranstaltungsreihe, um über neueste Erkenntnisse aus der Krebsmedizin zu berichten.  Die Vorträge werden in...mehr...


Doppelte Hilfe von Karnevallisten

Das Prinzenpaar des HSKV hat nicht nur die 5. Jahreszeit eingeläutet, nein sie haben auch am Dienstag, 3. Februar 2015, zur Spendenaktion beim Blutspendedienst im Universitätsklinikum Halle (Saale) geladen. Sie bitten die Karnevallisten, deren Angehörigen und die Bürger der Stadt Halle (Saale) zur Blutspende. Dabei können alle doppelt helfen. Die Blutspende ist der erste Schritt und wer möchte kann einen Teil seiner...mehr...


Sozio-ökonomische Unterschiede in der Gesundheit von Jugendlichen nehmen zu

Die gesundheitliche Ungleichheit bei jungen Menschen ist nach neuesten Erkenntnissen eines internationalen Forschungsteams aus Canada, Deutschland, Belgien, Niederlanden und Schottland gewachsen. Die Schere zwischen Armen und Reichen wird größer. Die Forschungsergebnisse werden heute (Mittwoch, 4. Februar 2015) in der internationalen Fachzeitschrift „The Lancet“ unter dem Titel „Sozioökonomische mehr...


Benefizkochen des Mukoviszidose Fördervereins Halle: Ein „außergewöhnliches Dinner“ und zusätzlich noch etwas Gutes tun

Neben dem Innenminister des Landes Sachsen-Anhalt, Holger Stahlknecht, dem es als Schirmherrn des Vereins eine Selbstverständlichkeit ist, konnte in diesem Jahr der Schlagerbaron Phil Stewman als Gast gewonnen werden. Fragt man Phil nach seiner Motivation an diesem Benefizkochen teilzunehmen, kommt "wie aus der Pistole geschossen" zurück: "Weil man einfach helfen muss! Ich selbst engagiere mich auch für die Deutsche...mehr...


Ringvorlesung Altersgesellschaft – „Altern zwischen Furcht und Chance“: Muskelschwäche und Ernährung im Alter - Möglichkeiten und Grenzen

Mit einem Vortrag über das Thema „Muskelschwäche und Ernährung im Alter - Möglichkeiten und Grenzen“ geht die Vorlesungsreihe "Die humane Altersgesellschaft: medizinische und soziale Herausforderung" in die nächste Runde. Die Ringvorlesung kann ein besonderes Jubiläum feiern: Seit zehn Jahren beleuchten Experten aus unterschiedlichen Blickrichtungen das Thema Altern. In der Wintersaison 2014/2015 steht sie...mehr...


Russischer Gast besucht Universitätsklinik für Orthopädie

Die Universitätsklinik für Orthopädie des Departments für Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie unter der Leitung von Prof. Dr. Karl-Stefan Delank begrüßte in der letzten Januarwoche den Fellow des Fachbereichs Fuß- und Sprunggelenkschirurgie aus dem städtischen Klinikum in Moscow - Sergej Limar. Der Kollege war Gast von Dr. Natalia Gutteck, die den Fachbereich an der Orthopädischen Klinik betreut, und hat sie während...mehr...


Verein fördert Aldosteron-Forschung

ESAC Deutschland ist ein gemeinnütziger, eingetragener Verein zur Förderung der experimentellen und klinischen Forschung zum Steroidhormon Aldosteron. Ein Ziel ist es, jungen Wissenschaftlern den Einstieg in die drittmittelgeförderte Forschung zu ermöglichen. Hierzu vergibt der Verein jährlich Anschubfinanzierungen von je 15.000 bis 25.000 Euro zur Durchführung von Forschungsvorhaben. Dr. Stefanie Ruhs vom...mehr...