Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005

Neue Zeiten – für Lebensretter

Der Blutspendedienst des Universitätsklinikum Halle (Saale) hat seine Öffnungszeiten der Spendernachfrage angepasst. Die Änderung tritt zum 1. Mai 2015 in Kraft.

Die neuen Öffnungszeiten lauten:
Mo                  07:00 - 11:00 Uhr
Di/DO...mehr...


2100 Kilometer lang Werbung für das hallesche Universitätsklinikum

Dr. Holger Siekmann, Unfallchirurg und komm. Direktor der entsprechenden Klinik des Universitätsklinikums Halle (Saale), begibt sich ab Freitag, 1. Mai 2015, auf eine 2100 Kilometer lange Radtour durch Deutschland. Die private Fahrt verbindet er gleichzeitig mit einer Werbung für das Universitätsklinikum: „Meine Mitstreiter und ich sind die gesamten 13 Tage in einem Trikot in Farben des UKH und mit...mehr...


Infobus der „Herzenssache Schlaganfall“ am 11. Mai 2015 auf dem Marktplatz in Halle

Gesundheitsrisiken kennen, Symptome deuten, schnell reagieren – Aufklärung kann Leben retten. Die Experten für Schlaganfallbehandlung des Universitätsklinikums Halle (Saale), der Berufsgenossenschaftlichen Kliniken Bergmannstrost und des Krankenhauses Martha-Maria in Halle engagieren sich aktiv für die Kampagne „Herzenssache Schlaganfall“. Am Montag, 11. Mai 2015,  stehen Dr. Andrea Kraft, Dr....mehr...


Gast-Vortag: Zentralnervöse Regulation bei chronischer Herzinsuffizienz

 Die Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin II (Direktor: Prof. Dr. M. Girndt) lädt zu einem Gast-Vortrag von Prof. Dr. Kaushik P. Patel ein. Thema des Vortrages am Montag, 11. Mai 2015, um 18 Uhr ist die zentralnervöse Regulation bei chronischer Herzinsuffizienz in Bezug auf die Sympathikus-Aktivierung. Die Veranstaltung findet im Universitätsklinikum Halle (Saale), Ernst-Grube-Str. 40, Lehrgebäude,...mehr...


Nebenwirkungen von Krebstherapien für Betroffene erträglicher machen - Deutschlands Experten treffen sich in Halle

Etwa eine halbe Million Menschen erkrankt jedes Jahr in Deutschland an Krebs. Für viele ist die Behandlung mit erheblichen Nebenwirkungen verbunden. Diese beeinträchtigen die Lebensqualität der Betroffenen erheblich. Doch längst gibt es wirksame Therapien, um Nebenwirkungen besser in den Griff zu bekommen.  „Die so genannten unterstützenden oder Supportiven Therapien haben in den vergangenen Jahren eine enorme Entwicklung...mehr...


Erinnerung an Philipp Friedrich Theodor Meckel (1755-1803) – Gedenkplatte wird enthüllt

Am Donnerstag, 30. April 2015, jährt sich zum 260. Mal der Geburtstag von Philipp Friedrich Theodor Meckel. „An diesem Tag, um 15 Uhr, ehren wir ihn durch die feierliche Enthüllung einer ihm gewidmeten Gedenkplatte auf dem halleschen Stadtgottesacker im Bogen 76“, erklären Prof. Dr. Dr. Bernd Fischer (Direktor des Instituts für Anatomie und Zellbiologie) und Prof. Dr. Rüdiger Schultka (Vorsitzender des...mehr...


Zukunftstag 2015: Unimedizin beteiligt sich mit zwei Aktionen

Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und die Universitätsmedizin Halle (Saale) beteiligen sich am Donnerstag, 23. April 2015, am Zukunftstag 2015 für Schülerinnen und Schüler der 8. bis 10. Klasse. Ihnen soll ein Einblick in verschiedene Studienrichtungen und Berufsfelder gegeben werden. Dabei können sich die wissbegierigen Mädchen und Jungen auch praktisch ausprobieren. Im...mehr...


Ringvorlesung „Rehabilitaton": Bewegungstherapeutische Angebote

Die Ringvorlesung „Rehabilitaton“ des Forschungsverbundes Rehabilitationswissenschaften Sachsen-Anhalt/Thüringen beschäftigt sich am Mittwoch, 22. April 2015, mit „Exergaming als bewegungstherapeutisches Angebot im Rahmen der rehabilitativen medizinischen Versorgung“. Die Veranstaltung findet zwischen 14 und 16 Uhr im Hörsaal des Instituts für Humangenetik, Magdeburger Str. 2, statt. 

mehr...


Kostenlose Infoveranstaltung: Gesundheitsinformationen richtig verstehen - Wo bekomme ich Informationen? Wie glaubwürdig sind diese?

Warum wirken viele Medikamente nicht? Eine sehr naheliegende und oft zutreffende Erklärung lautet: Weil sie nicht eingenommen werden! Aber warum denn nicht? Weil Patientinnen und Patienten den Sinn in der Einnahme nicht sehen. Ja, vielleicht nicht abschätzen können, ob sich ihre Prognose tatsächlich verbessert bei Einnahme der Medikamente. Und weil sie den Nutzen nicht ermessen können, jedoch die...mehr...


5. Geriatrietag am halleschen Universitätsklinikum: Gebrechlichkeit – wenn die Kräfte im Alter schwinden

Am Freitag, 17. April 2015, findet der 5.  Geriatrietag  am Universitätsklinikum Halle (Saale) statt. Die Geriatrietage beschäftigen sich immer mit einem anderen Schwerpunkt. Als Hauptthema haben die Organisatoren – die interdisziplinäre Arbeitsgruppe „Geriatrischer Patient“ am UKH –,  diesmal „Frailty“ gewählt. Der Begriff „ Frailty“ wird allgemein als Gebrechlichkeit ins Deutsche...mehr...


Schüler aus Oxford auf ökologischer Exkursion in Halles grünen Auen

Die kürzlich gestartete internationale Vortragsreihe ‘Krankheitsbiologie und Molekulare Medizin’ der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität führt nicht nur Spitzenforscher aus Oxford nach Halle. Dr. Anna Schuh, Direktorin des Zentrums für Molekulare Medizinische Diagnostik der Universität Oxford, die am Montag, 13. April 2015, im Stadthaus einen hoch interessanten Vortrag hielt,...mehr...


Traditionelle Frühjahrsfortbildung der Nephrologen

Die Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin II (Nephrologie) des Universitätsklinikums Halle (Saale) lädt zur traditionellen Frühjahrsfortbildung am Donnerstag, 16. April 2015, ein. „Wir werden uns mit dem mitunter etwas stiefmütterlich behandelten Krankheitsbild der interstitiellen Nephropathie sowie mit den therapeutischen Techniken der Plasmatherapie beschäftigen“, erklärt Prof. Dr....mehr...


Wirbelsäule und Rücken – Von schmerzhaften und schmerzlosen Veränderungen

Schwerpunkt der Frühjahrstagung des Rheumazentrums Halle (Saale) ist ein interdisziplinäres Problem: „Ich habe Rücken!“ – Dieser seltsam unkorrekte, aber oft gebrauchte Satz signalisiert, wie schwer es gelegentlich ist, pathologische Befunde an Rücken und Wirbelsäule einem geschilderten Schmerz eindeutig zuzuordnen. Die Veranstaltung findet am Samstag, 18. April 2015, zwischen 9 und 13 Uhr im...mehr...


Junge Menschen sind glücklicher und gesünder – Aktuelle Daten der größten internationalen Studie zur Kinder- und Jugendgesundheit vorgestellt

Junge Menschen sind glücklicher und gesünder als ihre Altersgenossen vor zehn Jahren. Das ergab eine große, internationale Studie über das Wohlbefinden und die Gesundheit von Jugendlichen in ganz Europa und Nordamerika. An der Durchführung und Auswertung der Studie waren auch Wissenschaftler des halleschen Instituts für Medizinische Soziologie beteiligt. Direktor Professor Dr. Matthias Richter leitet seit diesem...mehr...


Fotoausstellung: Uganda – leuchtende Kinderaugen

Seit mehr als zwanzig Jahren werden Schulkinder in Uganda aus Halle unterstützt. Seit 2003 gibt es den Verein „Mwana Wange e.V.“, der sich zunächst ausschließlich dem Sammeln von Schulgeld für Waisen und Kinder aus armen Familien widmete. Inzwischen unterstützt der Verein auch weitere Projekte zur Verbesserung der medizinischen Versorgung, der Verbesserung der Situation armer Menschen und der sozialen Struktur in...mehr...


Krebsmedizin: Spitzenforscherin aus Oxford hält Gastvorlesung

Spitzenforscher der Universität Oxford gestalten gemeinsam mit Wissenschaftlern der halleschen Medizinischen Fakultät die wissenschaftliche Veranstaltungsreihe „Disease Biology and Molecular Medicine“, um über neueste Erkenntnisse aus der Krebsmedizin zu berichten.  Die Vorträge werden in Englisch gehalten und richten sich an Studierende, Naturwissenschaftler, Informatiker und natürlich auch an alle weiteren...mehr...