Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005

Amerikanische Stiftung fördert Brustkrebsforschungsprojekt der halleschen Universitätsmedizin mit rund 360.000 Euro

Die pinkfarbenen Schleifen sind weltweit zum Symbol des Kampfes gegen Brustkrebs geworden. Die „Susan G. Komen“-Stiftung nutzt sie seit 1991 als ihr Symbol, um auf die Erkrankung aufmerksam zu machen. Die Organisation ist eine weltweit agierende patientenfinanzierte Stiftung, die sich in der Brustkrebsforschung engagiert und besonders in den USA bekannt ist. Mit 405.000 US-Dollar (rund 360.000 Euro) wird nun für drei Jahre auch die...mehr...


Schlaganfallexperten machen sich für Schlaganfallprävention stark: Infobus der Aktion „Herzenssache Lebenszeit – Schlaganfall und Diabetes“ am 2. Juni 2016 auf dem Marktplatz

Gesundheitsrisiken kennen, Symptome deuten, schnell reagieren – Aufklärung kann Leben retten. Die Experten für Schlaganfallbehandlung des Universitätsklinikums Halle (Saale), der Berufsgenossenschaftlichen Kliniken Bergmannstrost und des Krankenhauses Martha-Maria engagieren sich aktiv für die Kampagne „Herzenssache Lebenszeit – Schlaganfall und Diabetes“. Am Donnerstag 2. Juni...mehr...


Hallesche Experten des Universitätsklinikums werden erneut als Venen-Kompetenz-Zentrum anerkannt – Bad Lauchstädter Venen-Symposium widmet sich Venenerkrankungen wie Krampfadern

Das 23. Bad Lauchstädter Venen-Symposium – eine Weiterbildung für Ärztinnen und Ärzte – findet am Samstag, 28. Mai 2016, zwischen 9 und 13 Uhr im Dow Konferenz- und Kommunikationscenter, Parkstraße 11-13, in Bad Lauchstädt statt. In diesem Jahr steht eine Vielzahl verschiedener Themen aus dem Gebiet der Phlebologie auf dem Programm. Die Phlebologen beschäftigen sich...mehr...


Abwechslungsreiches Programm: 23. Tauchmedizinkurs findet derzeit statt

Das Universitätsklinikum Halle (Saale) veranstaltet derzeit in Zusammenarbeit mit dem Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle/Saale den 23. Tauchmedizinkurs. Dieser richtet sich an ärztliche Kolleginnen und Kollegen, die eine Tauchtauglichkeitsuntersuchung durchführen und gleichzeitig Tauchunfälle weltweit sicher behandeln wollen oder einfach nur Interesse an der Tauchmedizin haben. Der Kurs endet am...mehr...


Undichte Herzklappen: Cardioband erstmals in Mitteldeutschland eingesetzt – Schonendere Alternative zum herkömmlichen Verfahren

Die Kardiologen und Herzchirurgen des Mitteldeutschen Herzzentrums am Universitätsklinikum Halle (Saale) haben erstmals in Mitteldeutschland ein neuartiges Verfahren eingesetzt, um undichte Mitralklappen wieder schlussfähig zu machen. Dr. Sebastian Nuding, Dr. Jochen Schröder (Oberärzte der Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin III/Kardiologie) und  Professor Dr. Hendrik Treede (Direktor der...mehr...


„Ärger mit der Bauchspeicheldrüse“ – Infoveranstaltung für Patienten und Interessierte

Die Bauchspeicheldrüse (Pankreas) liegt im hinteren Bauchraum unterhalb des Magens. Sie produziert Hormone, wie zum Beispiel das Insulin, das den Blutzuckerstoffwechsel reguliert. Sie ist auch für die Produktion und Abgabe von Verdauungsenzymen in den Darm verantwortlich. Die häufigsten Erkrankungen der Pankreas sind die akute oder chronische Entzündung (Pankreatitis) und das Pankreaskarzinom. In einem leicht...mehr...


Geschlossene Venerologische Stationen in der DDR – Medizinhistoriker Prof. Steger stellt sein Buch vor

In der DDR kam es zu Zwangseinweisungen von Mädchen und Frauen ab dem zwölften Lebensjahr in geschlossene Venerologische Stationen. Die dortige medizinische Behandlungen und der Aufenthalt in den Stationen führten zu schweren Traumatisierungen der Zwangseingewiesenen. Allein der Verdacht auf eine Geschlechtskrankheit oder eine Denunziation reichten aus, um von der Polizei oder der Heimleitung auf eine solche Station...mehr...


Teddybärkrankenhaus öffnet seine Pforten – Wieder mehrere Hundert Kinder mit ihren „kranken“ Plüschtieren erwartet

Bereits zum 13. Mal findet in diesem Jahr im Zeitraum vom 23.05. bis 27.05.2016 das Teddybärkrankenhaus in Halle statt. Dieses Projekt wird in Zusammenarbeit der Human- und Zahnmediziner sowie der Pharmazie, Sport- und Ernährungswissenschaften der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg organisiert. Das Ziel ist es, Kindern die große Angst vor dem Arztbesuch zu nehmen. Die Drei- bis Achtjährigen können die...mehr...


Autorenlesung - „Krankenhaus. Ein Gedichtband“: Lyrik trifft auf Medizin - PJ-Student stellt sein Werk vor

Der PJ-Student Phillip Hohaus liest am Dienstag, 17. Mai 2016, um 18 Uhr in den Räumen der Zweigbibliothek Medizin der ULB im Universitätsklinikum Halle (Saale), Standort Ernst-Grube-Straße 40, Funktionsgebäude 5, aus seinem neuen Buch „Krankenhaus. Ein Gedichtband“. Phillip Hohaus verarbeitet die Eindrücke, die er während seines Praktischen Jahres im Universitätsklinikum sammelte, zu unkonventioneller Lyrik in Form von...mehr...


Mit Hörproblemen gut vernetzt: Selbsthilfegruppe für Cochlea-Implantat-Träger gegründet

Cochlea-Implantate (CI) sind neurosensorische Prothesen, die das Innenohr (die Gehörschnecke) ersetzen und durch elektrische Stimulation des Hörnervens hochgradig schwerhörigen bis gehörlosen Menschen ein Sprachverstehen ermöglichen. Das Hallesche Hör- und ImplantCentrum (HIC) des Universitätsklinikums Halle (Saale) ist mit seiner über 25-jährigen Tradition einer der Pioniere der CI-Versorgung in den neuen...mehr...


Diabetes aktuell: 1. Josef-von-Mering-Symposium an der halleschen Universitätsmedizin

Die Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin II ehrt einen der bekanntesten Internisten, der an der halleschen Universität gewirkt hat, mit einem Symposium: Josef von Mering (1849-1908). Er hat Ende des 19. Jahrhunderts die Bedeutung der Bauchspeicheldrüsen für den Stoffwechsel herausgefunden. Diese Entdeckung machte er in Straßburg, führte seine Forschungen auf dem Gebiet Diabetes und Stoffwechsel nach...mehr...


Gäste aus dem Sudan absolvieren vierwöchigen Intensivkurs in Strahlentherapie und Notfallmedizin

Die Universitätsmedizin Halle (Saale) hat derzeit Gäste aus dem Sudan. Mit Alaa Ibrahim Abdelhafeez Mohamed und Ahmed Adam sind eine Intensiv- und Notfallmedizin-Fachkraft sowie ein Radiologie-Assistent aus dem nordostafrikanischen Land für vier Wochen in der Saalestadt. „Sie absolvieren hier ein sogenanntes Intensivtraining“, erläutert PD Dr. Dieter Worlitzsch, Chefarzt der Krankenhaushygiene am Universitätsklinikum Halle, der sich...mehr...


Pflegewissenschaftlerin der halleschen Medizinischen Fakultät in Deutschen Ethikrat berufen

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat den neu zusammengesetzten Deutschen Ethikrat begrüßt. Darunter auch Prof. Dr. phil. Gabriele Meyer. Die Pflegewissenschaftlerin leitet das Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Dem Deutschen Ethikrat gehören 26 Mitglieder an, die vom Präsidenten des Deutschen Bundestages je zur Hälfte auf...mehr...