Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Hauttumorzentrum (HTZ) erhält Zertifikat der Deutschen Krebsgesellschaft


Unter dem Dach des Krukenberg-Krebszentrum Halle wurde das neugegründete Hauttumorzentrum (HTZ) am Universitätsklinikum Halle (Saale) erfolgreich von einem unabhängigen Institut der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert. Dem Hauttumorzentrum wurde nun ein Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001:2008 bescheinigt.

Mit dem zertifizierten HTZ wird eine leitliniengerechte Behandlung der Patienten gewährleistet, die ein breites Spektrum an Diagnostik, Therapie, Pflege und Nachsorge nach neuestem Wissensstand beinhaltet. 

Wöchentlich findet im Krukenberg-Krebszentrum eine Hauttumorkonferenz des HTZ statt, in der interdisziplinär Therapieentscheidungen getroffen werden. Alle für die Behandlung notwendigen medizinischen Fachrichtungen des Universitätsklinikums sowie die niedergelassenen Ärzte  stimmen Wege und Abläufe ab, um die Patienten optimal betreuen und versorgen zu können. Zusätzlich stehen dem Patienten in schwierigen Situationen Mitarbeiter aus der Psychoonkologie, dem Sozialdienst sowie der Krebsberatung bei. 

„Das Zertifikat ist für uns Ausdruck des Anspruchs, neben der leitliniengerechten individuellen Tumortherapie auch die begleitenden Aspekte der Erkrankung wie Psychoonkologie aber auch soziale Maßnahmen und Rehabilitation in den Mittelpunkt zu stellen, um den Bedürfnissen von Patienten mit onkologischen Erkrankungen besser gerecht werden zu können.“, so Dr. Eckhard Fiedler, der Leiter des Hauttumorzentrums. 

Weitere Informationen unter: www.medizin.uni-halle.de/krukenberg-krebszentrum

Halle, 1. März 2016