Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

17.02.2016

Jonas, Karl und Paul – drei neue Erdenbürger für Halle


Mehrlingsschwangerschaften und -geburten sind immer eine Herausforderung: für die Mütter, Väter, aber auch die behandelnden Ärztinnen und Ärzte. Das Team des Perinatalzentrums des halleschen Universitätsklinikums um PD Dr. Roland Haase und Dr. Volker Thäle hat über viele Monate eine Familie aus Halle bei der Schwangerschaft mit Drillingen begleitet. Doch eines der drei Kinder entwickelte sich im Mutterleib nicht so wie die Geschwister. Die Gesundheit stand auf dem Spiel, so dass eine vorzeitige Entbindung der Drillinge in der 29. Schwangerschaftswoche am 21. November 2015 notwendig wurde. Jonas, Karl und Paul entwickelten sich seit dem gut und konnten am heutigen Mittwoch, 18. Februar 2016, der Öffentlichkeit präsentiert werden. Die drei werden mittlerweile von ihren glücklichen Eltern – Kathrin und Denis Orlowski – liebevoll zu Hause umsorgt.

An der Notfall-Entbindung wirkte ein fast 20 köpfiges Team mit: Geburtshelfer, Hebammen, Kinderärzte, Anästhesisten und Kinderkrankenschwestern. PD Dr. Haase betonte, dass alle Beteiligten sehr gut zusammengearbeitet hätten und die Entbindung reibungslos funktionierte. Als Perinatalzentrum des Level 1 betreut das Universitätsklinikum im südlichen Sachsen-Anhalt besonders viele Risikoschwangerschaften und ist rund um die Uhr einsatzbereit.