Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Urkunden und Preise übergeben


Um 16 Uhr eröffnete Professor Dralle die Veranstaltung in der Aula der Martin-Luther-Universität (Löwengebäude). Den Festvortrag zum Thema "Das Klinikum der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg - Vom Waisenhaus zum modernen Universitätsklinikum" hielt Professor Dr. Hans Gert Struck, Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums. Vier Mitglieder des Akademischen Orchesters der Universität umrahmten die Veranstaltung musikalisch. Während des Festaktes wurde auch der Elsbeth-Heise-Pflegepreis vergeben. Zum vierten Mal ehrte die Martin-Luther-Universität damit innovative Projekte in der Krankenpflege. Der Elsbeth-Heise-Pflegepreis entstand im Jahr 2002 auf Initiative der Pflegedirektion des Universitätsklinikums sowie des Instituts für Gesundheits- und Pflegewissenschaften. Außerdem erhalten zwei Wissenschaftler den Wilhelm-Roux-Förderpreis:
Dr. Babett Bartling, Universitätsklinik und Poliklinik für Herz- und Thoraxchirurgie sowie Dr. Undraga Schagdarsurengin, Mitglied der NBK 3-Nachwuchsgruppe "Turmorgenetik". Die Preisträger des Elsbeth-Heise-Pflegepreises: 1. Therapeutisches Team des Landeszentrums für Zell- und Gentherapie für  "Implementierung des Therapeutischen Teams im Landeszentrum für   Zell- und Gentherapie als Instrument zur Kompetenzentwicklung" 2. Doreen Krug, Praxisanleiterin, Zentraler Pflegedienst für "Lernaufgaben als verbindendes Element zwischen der theoretischen und praktischen Ausbildung im Konzept der zentralen Praxisanleitung; ein Weg zur Kompetenzentwicklung bei den Auszubildenden der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege/Gesundheits- und Krankenpflege" 3. Nicolette Marre, Praxisanleiterin, Zentraler Pflegedienst für "Lernaufgaben als verbindendes Element zwischen der theoretischen und praktischen Ausbildung im Konzept der zentralen Praxisanleitung; ein Weg zur Kompetenzentwicklung bei den Auszubildenden der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege/Gesundheits- und Krankenpflege" wird 4. Katrin Dziuba, Praxisanleiterin, Zentraler Pflegedienst für "Lernaufgaben als verbindendes Element zwischen der theoretischen und praktischen Ausbildung im Konzept der zentralen Praxisanleitung; ein Weg zur Kompetenzentwicklung bei den Auszubildenden der   Gesundheits- und Kinderkrankenpflege/Gesundheits- und Krankenpflege" 5. Patrick Jahn, Studierender der Pflege- und Gesundheitswissenschaft für "Evidence-basierte Entscheidung: Auswahl und Implementierungsempfehlung einer Assessmentskala zur Erfassung des Dekubitusrisikos am Universitätsklinikum der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg"