Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

"MDR-Exakt - So leben wir - Unsere Gesundheit" - Dreh auch im UKH


Wie groß waren in den vergangenen 25 Jahren die Veränderungen im Gesundheitswesen und welche Folgen hatte das? Was hat uns früher krank gemacht und fühlen wir uns heute gesünder? In welcher Region leben die Menschen am längsten und wer hat den weitesten Weg zum Arzt? Und wer heilt uns in Zukunft angesichts voller Warteräume?

Unsere Gesundheitsausgaben pro Kopf haben sich in den vergangenen 25 Jahren verdoppelt, wobei die unter 15-Jährigen durchschnittlich nur 1.360 € im Jahr brauchen, die über 85-Jährigen dagegen fast 15.000 €. Leipzig und Halle sind die Städte, in denen die meisten Menschen krank werden. Und immer noch gilt: Wer reich ist, lebt länger.

Um Daten und Fakten zur Gesundheit geht es in dieser Folge der MDR-Sendereihe "Exakt - So leben wir!" am Mittwoch, 24. September 2014 um 20.15 Uhr und darum, was die nüchternen Zahlen für den einzelnen Patienten, für alte und junge Menschen und die Region bedeuten. Zu Wort kommen renommierte Gesundheitsexperten, Privat- und Kassenpatienten, Ärzte, Kurgäste und Therapeuten, die Behandlungen erklären, Veränderungen aufzeigen, Rechnungen aufmachen und Tendenzen beschreiben. 

Für diese Sendung hat der MDR auch im Universitätsklinikum Halle (Saale) gedreht und dabei Patienten und Ärzte in der Universitätsklinik und Poliklinik für Orthopädie und der Universitätsklinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde begleitet.

"Exakt - So leben wir!" analysiert und vergleicht - zwischen mitteldeutschen Regionen, einzelnen Bundesländern sowie Ost und West. Was eint uns in den Statistiken, was unterscheidet uns?

Text: MDR