Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

26.03.2013

Das Selbstbewusstsein stärken – Kosmetikseminare für krebskranke Patientinnen


„Freude am Leben“ – unter diesem Motto stehen kostenlose Kosmetikseminare für krebskranke Patientinnen am Universitätsklinikum Halle (Saale), welche die Universitätsklinik und Poliklinik für Gynäkologie (Direktor Professor Dr. Christoph Thomssen) gemeinsam mit der DKMS LIFE gemeinnützige Gesellschaft mbH künftig mehrmals im Jahr anbieten. Professionelle Kosmetikexpertinnen geben in einem etwa 1,5-stündigen „Mitmachprogramm“ Tipps zur Gesichtspflege und zum Schminken. Den Teilnehmerinnen wird gezeigt, wie man mit einfachen Tricks die äußerlichen Folgen der Chemo- und/oder Strahlentherapie, wie zum Beispiel Hautflecken, Wimpern- oder Augenbrauenverlust, kaschieren kann. Der erste Kurs mit zehn Teilnehmerinnen stieß sofort auf großes Interesse und war ausgebucht.

Die bundesweit arbeitende DKMS LIFE hat es sich zur Aufgabe gemacht, Patientinnen zu einem lebensbejahenden Umgang mit den Folgen der Krebserkrankung zu ermutigen. DKMS Life verfügt seit etwa 20 Jahren Erfahrung auf diesem Gebiet. Durch Spenden und  Industriesponsoring ist es möglich, die Kosmetikexpertin aus Köln nach Halle zu holen, um das Seminar durchzuführen.

Für die Universitätsklinik für Gynäkologie sind die Kosmetikseminare ein weiterer Baustein im Bemühen, für die krebskranken Patientinnen die best mögliche Lebensqualität  zu erhalten und die medizinische Therapie zu ergänzen. So werden die Frauen auch psychoonkologisch betreut, können Malkurse belegen oder an Yoga- und Bastelstunden teilnehmen.

Für Krebspatientinnen ist Kosmetik viel mehr als nur Make-up. Sie kann wesentlich zum Wohlbefinden beitragen. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen die positiven Auswirkungen von Kosmetik auf Körper und Seele. Nach einem Kosmetikseminar gehen viele Patientinnen gestärkt in den Alltag und haben wieder Lebensfreude und Selbstbewusstsein – ein unverzichtbarer Bestandteil im Heilungsprozess.

Halle, 26. März 2013