Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

11.12.2018

„Highly cited researchers 2018“: Sechs Forscher der MLU punkten mit viel zitierten Studien


Spitzenplätze für hallesche Forschung: Sechs Wissenschaftler der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) gehören auf ihren Fachgebieten zu den weltweit 6.000 einflussreichsten Forschern. Das geht aus der neuen Analyse "Highly cited researchers 2018" des Unternehmens "Clarivate Analytics" hervor. In die aktuelle Liste aufgenommen werden nur Forscherinnen und Forscher, deren Arbeiten in den letzten Jahren besonders häufig zitiert wurden.

Von den insgesamt sechs Wissenschaftlern der MLU haben es vier erstmalig in die renommierte Liste geschafft: Dazu gehören der Biologe und Bienenforscher Prof. Dr. Robert Paxton und Prof. Dr. Dan Rujescu, Professor für Psychiatrie an der Medizinischen Fakultät und Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Halle. Ebenfalls neu aufgenommen wurde der renommierte Physiker Prof. Dr. Stuart Parkin, Humboldt-Professor an der MLU und Direktor am Max-Planck-Institut für Mikrostrukturphysik in Halle. Und auch Prof. Dr. Josef Settele, Wissenschaftler am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) sowie außerplanmäßiger Professor an der MLU, gehört aktuell zu den weltweit einflussreichsten Forschern.

Bereits zum wiederholten Male in die Liste aufgenommen wurden die beiden Biodiversitätsforscher Prof. Dr. Ingolf Kühn, gemeinsamer Professor der MLU und des UFZ, sowie Prof. Dr. Stanley Harpole, ebenfalls gemeinsamer Professor der MLU und des UFZ sowie Forschungsgruppenleiter am Deutschen Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig.

Insgesamt sind in der diesjährigen Ausgabe der "highly cited researchers" etwas mehr als 6.000 Forscherinnen und Forscher aus über 60 Ländern gelistet, darunter 356 aus Deutschland. Auch 17 Nobelpreisträgerinnen und -träger finden sich in dem aktuellen Ranking. Um in die Liste aufgenommen zu werden, müssen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in den letzten Jahren wissenschaftliche Studien veröffentlicht haben, die in der Wissenschaft viel beachtet und damit sehr häufig zitiert wurden.

Zum Ranking: https://hcr.clarivate.com/

Text: Pressemitteilung der Uni Halle