Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Augsburger Puppenkiste begeisterte


Die Geschichte aus der Feder des bekannten Kinderbuchautors Paul Maar handelt vom kleinen Känguru, das zusammen mit dem Angsthasen, der Springmaus und der Schlange eine abenteuerliche Beerensuche unternimmt. Die Freunde möchten einen ganz besonderen Geburtstagskuchen backen und nehmen dafür so manches Wagnis auf sich. In seiner speziellen Kliniktour-Bearbeitung ist das Stück gezielt auf die Bedürfnisse kranker Kinder abgestimmt. Abwechslungsreich und spannend gestaltet sich die Handlung durch sieben wechselnde Bühnenbilder, die sich blütenartig vor den Augen der Kinder öffnen und schließen. "Wir wollen die Puppenkiste jedem ermöglichen. Wenn die Kinder nicht zu uns kommen können, kommen wir zu ihnen", erklärt Theaterleiter Klaus Marschall. "Phantasie lässt einen so viel erleben, und ich glaube, kranke Kinder brauchen das noch nötiger als gesunde." Die spannenden Abenteuer rund um die Frage "Kann der Angsthase die Spitzmaus wirklich retten?" und das glückliche Ende der Geschichte blenden Krankheit und Krankenhaus für einige Zeit aus. Bereits seit vier Jahren tourt die Augsburger Puppenkiste im Auftrag der HEXAL Foundation durch deutsche Krankenhäuser, um eine Abwechslung in den Alltag zu bringen und den Kindern Kraft zu geben. Die Augsburger Puppenkiste ist Deutschlands wohl bekannteste Marionettenbühne. Das Urmel aus dem Eis oder Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer haben schon Generationen von Kindern begeistert.