Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Deutschsprachige Professoren aus der Gynäkologie und Geburtshilfe treffen sich erstmals in Halle


"Wenn man bedenkt, dass wir gegenwärtig mit Herausforderungen wie Ökonomisierung, demografischer Entwicklung und Bürokratie konfrontiert werden, scheint das "Akademische" fast zum Luxus geworden zu sein." Dennoch habe die biomedizinische Wissenschaft der vergangenen Jahrzehnte eine solch rasante Entwicklung genommen, so dass die Arbeit der Gynäkologen und Geburtshelfer immer spannender und anspruchsvoller werde. Beide Professoren fordern, die Hochschulmedizin zu stärken, damit auch künftig Innovationen direkt den Patientinnen zu Gute kommen werden. Wissenschaftliche Schwerpunkte sind neueste Erkenntnisse im Bereich der Geburtshilfe, Reproduktionsmedizin und Gynäkologie, beispielsweise bei der Behandlung von gynäkologischen Krebserkrankungen und in der Bestimmung von Prognosefaktoren bei Brustkrebs. Foto (Universität): Löwengebäude