Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Ausstellung: Erhard Schiller zeigt Infrarotfotografie


Erhard Schiller aus Halle, Mitglied im Fotoclub "Inspiration", stellt im halleschen Universitätsklinkum Infrarotfotografien unter dem Motto "Das andere Licht" aus. Die Ausstellung ist ab Mittwoch, 1. November 2017, zwischen Bettenhaus I und II (hinterer Bereich), Standort Ernst-Grube-Straße 40, zu sehen.

Die Infrarotfotografie ist eine spezielle Nische der Naturfotografie und basiert auf folgendem physikalischen Effekt: Das infrarote Licht unseres Lichtspektrums wird von den unterschiedlichsten Materialien differenziert reflektiert. Am stärksten ist die Reflexion durch Chlorophyll, welches in fast allen Pflanzen vorkommt. Filtert man diese Reflexionen vor der Kamera, entsteht ein kontrastreiches Bild, welches die Pflanzen weiß erscheinen lässt, wie mit Raureif überzogen. Je nach Wellenläge  des Filters entsteht ein Foto mit mehr oder weniger Restfarbanteilen. Es empfiehlt sich, die Fotos bei kräftigem Sonnenschein in der Mittagszeit zu schießen. Eigentlich eine Zeit, welche der Fotograf nicht so gern wegen des harten Lichtes benutzt.  

Infos über Erhard Schiller unter: www.fotolicht-es.de

Foto "La Palma": Erhard Schiller