Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Nephrologie: Ehrensymposium für Prof. Osten


Die Nephrologie ist vielleicht der interdisziplinärste Schwerpunkt der Inneren Medizin. Nierenkrankheit ist häufig, sie beeinflusst den Verlauf und die Therapie vieler anderer Erkrankungen und löst selbst vielfältige Komplikationen aus. Wegen der Verwobenheit mit anderen Disziplinen wird das Fach Nephrologie als eine Einheit in Krankenversorgung und Weiterbildung mitunter nicht deutlich genug wahrgenommen.

Der Lehrstuhl für Nephrologie der Martin-Luther-Universität hat sich immer die Aufgabe gestellt, die Nephrologie weiter zu entwickeln und dabei auch sichtbar zu machen. „So soll uns der 75. Geburtstag des langjährigen Lehrstuhlinhabers und ehemaligen Dekans der Medizinischen Fakultät, Prof. Dr. Bernd Osten, Anlass sein, die Entwicklung dieses spannenden Fachs in den Blick zu nehmen“, sagt Prof. Dr. Matthias Girndt, Direktor der halleschen Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin II. Das Symposium zu Ehren von Prof. Osten unter dem Titel „Nierenmedizin 2016: Woher kommen wir? Wohin gehen wir?“ findet am Samstag, 24. September 2016, zwischen 9.30 und 13 Uhr im Universitätsklinikum Halle (Saale), Standort Ernst-Grube-Str. 40, Lehrgebäude/Hörsaal, statt. 

Programm

09.30 Uhr Begrüßung

Prof. Dr. Matthias Girndt (Halle)

09:40 Uhr Grußwort

Prof. Dr. Michael Gekle (Halle)

09.55 Uhr Nierenmedizin und Endokrinologie

apl. Prof. Dr. Peter Jehle (Wittenberg)

10.25 Uhr Klinische Nephrologie

Prof. Dr. Karlwilhelm Kühn (Karlsruhe)

10.55 Uhr Kaffeepause

11.25 Uhr Nierentransplantation

Prof. Dr. Paolo Fornara (Halle)

11.55 Uhr Nierenersatztherapie

Prof. Dr. Matthias Girndt (Halle)

12:25 Uhr Persönliche Perspektive

Prof. Dr. Bernd Osten