Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Patiententag Bauchspeicheldrüse – Informationen über Therapiemöglichkeiten


Akute und chronische Bauchspeicheldrüsenentzündungen, Zysten im Bereich der Bauchspeicheldrüse und Krebserkrankungen in diesem Organ haben in den vergangenen Jahren deutlich an Häufigkeit zugenommen. Alle Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse können zu einer großen Herausforderung für Betroffene und Angehörige werden, bei der sich im Verlauf der Erkrankung viele Fragen stellen.

Die Behandlung von Bauchspeicheldrüsenerkrankungen erfordert ein enges Zusammenspiel unterschiedlicher Fachdisziplinen wie Gastroenterologie, Chirurgie und Ernährungsmedizin. „Wir möchten beim diesjährigen Patiententag einen aktuellen Überblick über die neuesten Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten geben“, sagt Prof. Dr. Patrick Michl, Direktor der halleschen Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin I (Gastroenterologie/Pneumologie). Der Patiententag findet am Samstag, 23. September 2017, ab 10 Uhr im Universitätsklinikum Halle (Saale), Ernst-Grube-Straße 40, Lehrgebäude, statt. „Besonders freuen wir uns, dass beim diesjährigen Patiententag gleichzeitig der 15. Geburtstag der örtlichen Selbsthilfegruppe des „Arbeitskreises der Pankreatektomierten“ (AdP) begangen wird.“ 

Auf dem Programm stehen drei Vorträge:
 Vorträge:

1. „Kann bei einer chronischen Pankreatitis ein bösartiger Tumor entstehen?“

Referent: Prof. Dr. Jonas Rosendahl (Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin I)

2. „Was bringen neue Therapieansätze beim Bauchspeicheldrüsenkrebs, insbesondere präoperativ?“

Referent: Prof. Dr. Patrick Michl (Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin I)

3. „Welche neuen Operationstechniken gibt es?“

Referent: Prof. Dr. Jörg Kleeff (Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Viszeral-, Gefäß- und Endokrine Chirurgie)