Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

20.05.2011

Vortrag über durch Zecken übertragene Erkrankungen


Zecken leben im hohen Gras oder auf Sträuchern. Mit Hilfe eines speziellen Organs registrieren sie, ob ein geeigneter Wirt (zum Beispiel ein Hund oder Mensch) vorbeikommt. Die Zecke befällt den Wirt und wandert zu warmen, feuchten und dunklen Stellen des Körpers und "beißt" sich dann zum Stechakt fest. Meist fällt die Zecke von alleine ab, wenn sie satt ist. "Sollten Sie eine Zecke bemerken, entfernen Sie diese so schnell wie möglich. Je früher sie eine infizierte Zecke entfernen, desto geringer ist die Ansteckungsgefahr", sagte Dr. Lübbert. Die Infektion kann zu Veränderungen der Haut an der Stichstelle, Entzündungen an den Gelenken sowie Beeinträchtigungen des Nervensystems führen. Jährlich erkranken etwa 60.000-80.000 Menschen an einer durch Zeckenstich ausgelösten Borreliose. Aus organisatorischen Gründen bitten wir, sich bei Interesse an dieser Veranstaltung, unter der Telefonnummer 01802-555806 (6 Cent/Anruf, maximal 42 Cent/ Minute Mobil) bei der Novitas BKK oder unter anzumelden. Dieses Arzt-Patienten-Seminar wird vom Universitätsklinikum Halle (Saale) und der Krankenkasse Novitas BKK gemeinsam durchgeführt. Die Teil­nahme ist für alle Besucher kostenlos.