Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

19.12.2018

Lebensqualitätsforschung mit Lilly Quality of Life Preis 2018 ausgezeichnet


Ein Team der Universitätsmedizin Halle hat den Lilly Quality of Life Preis 2018 (1. Preis) erhalten. Dr. med. Heike Schmidt aus dem Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft (Direktorin: Frau Prof. Dr. Gabriele Meyer) und Prof. Dr. Dirk Vordermark, Direktor der Universitätsklinik für Strahlentherapie, haben die Auszeichnung für ihr Projekt „Lebensqualität älterer Tumorpatienten evaluieren und stabilisieren“ im Rahmen einer Preisverleihung in Bad Homburg erhalten. Der Lilly Quality of Life Preis wird seit 22 Jahren jährlich unter Einbeziehung einer Expertenjury vergeben. 

Das prämierte Projekt beinhaltet Arbeiten des Forscherteams der letzten fünf Jahre. In einer Beobachtungsstudie an hochaltrigen Tumorpatienten der Klinik für Strahlentherapie stellten Schmidt und Vordermark fest, dass vor allem nach Ende der Behandlungsphase starke Verschlechterungen der Lebensqualität auftreten. Mit einem Team weiterer Fachexpertinnen und –experten entwickelten sie deshalb ein neues Versorgungsangebot, um die Lebensqualität der älteren Tumorpatienten auch nach Ende der Therapie abzusichern. Dieses umfasst eine umfangreiche Testung der Patienten vor Behandlungsbeginn, ein sog. geriatrisches Assessment, sowie eine intensive zusätzliche telefonische Beratung der Patienten durch eine onkologische Fachpflegekraft in den Monaten nach der Therapie. Das neue Konzept wurde erfolgreich in einer ersten Machbarkeitsstudie an 100 älteren Tumorpatienten des Universitätsklinikums getestet (PIVOG-Studie: Pilotierung eines patientenzentrierten interdisziplinären Behandlungs- und Versorgungskonzeptes für onkologisch-geriatrische Patienten) und wird aktuell in Folgestudien weiterentwickelt. Das Forschungsprojekt wurde durch das Wilhelm-Roux-Programm der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität finanziell gefördert.

 

Publikation zur PIVOG-Studie: 

Schmidt H, Boese S, Lampe K, Jordan K, Fiedler E, Müller-Werdan U, Wienke A, Vordermark D: Trans sectoral care of geriatric cancer patients based on comprehensive geriatric assessment and patient-reported quality of life - Results of a multicenter study to develop and pilot test a patient-centered interdisciplinary care concept for geriatric oncology patients (PIVOG). J Geriatr Oncol. 2017 Jul;8(4):262-270. doi: 10.1016/j.jgo.2017.04.002

Link zum Abstract der Publikation: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28533106 

Foto: Dr. med. Heike Schmidt und Prof. Dr. Dirk Vordermark anläßlich des Symposiums zur nun ausgezeichneten PIVOG-Studie (Quelle: UKH)

Halle, 19. Dezember 2018