Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Vortrag: Polypharmazie im Alter vermeiden

Die Sektion Klinische Pharmakologie (Leiter Prof. Dr. P. Presek) beteiligt sich am Projekt Implementierung der Klinischen Pharmakologie in die Alterstraumatologie am Universitätsklinikum Halle (Saale) durch klinisch-pharmakologische Patienten-Visiten in regelmäßigen Zeitintervallen. Damit wird die Sektion der dringenden Herausforderung der Polypharmazie im Alter weiter gerecht: Im Vorfeld findet eine Analyse aller Medikationslisten hinsichtlich Indikation, Dosierung, Gegenanzeigen und Interaktionspotential sowie unerwünschter Arzneimittelwirkungen unter Berücksichtigung der aktuell verfügbaren Patienten-Daten und der jeweiligen Organfunktionen statt. Eine ausführliche Darlegung der Ergebnisse erfolgt während der Tagesvisite vor Geriatrie- und Unfallchirurgie-Vertretern mit konsekutiven Therapieänderungen.


Auf Wunsch der Alterstraumatologen stellt die Sektion Klinische Pharmakologie (Leiter Prof. Dr. P. Presek) den klinisch-pharmakologischen Beitrag zur Altersmedizin vor. Dr. Ursula Wolf stellt aufgrund der hieraus vorliegenden Erfahrungen wesentliche Aspekte der Klinischen Pharmakologie bei diesen multimorbiden Patienten vor. Die resultierende Tragweite z.B. der Interaktionsproblematiken der Polypharmazie dürfte von interdisziplinärer Relevanz für viele Kliniken sein. Der Vortrag findet am Mittwoch, 5. Dezember 2012, um 16 Uhr im Universitätsklinikum Halle (Saale), Ernst-Grube-Straße 40, Lehrgebäude, Seminarraum 2/3, statt.