Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Pathologie ist die Lehre der Krankheiten in Zusammenhang ihrer Entstehung, Diagnose und Therapie.

Als Einrichtung des Universitätsklinikums Halle/Saale deckt das Institut für Pathologie die gesamte Breite der morphologischen Diagnostik ab. Hierzu zählen neben der Histopathologie einschließlich Immunhistochemie die intraoperative Schnellschnittdiagnostik sowie die Zytopathologie.

Besondere diagnostische Schwerpunkte liegen auf den Gebieten der Hämatopathologie, der gastrointestinalen, pulmonalen und der gynäkologischen Pathologie (in Kooperation mit dem Institut für Pathologie an Krankenhaus Martha-Maria Halle-Dölau).

Die Molekularpathologie mit einer umfangreichen Auswahl diagnostisch und therapeutisch relevanter Untersuchungsoptionen unterstreicht die zentrale Position der Pathologie im hochspezialisierten und individualisierten Medizinbetrieb.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die Verantwortung für die Menschen, deren Zell - und Gewebeproben das Institut erreichen. Das Ziel ist eine fundierte Diagnostik auf universitärem Niveau, gewährleistet durch die enge Verzahnung mit den Forschungs - und Lehraufgaben des Instituts. Hierdurch übt das Institut für Pathologie eine Zentrumsfunktion aus.

Die Optimierung der diagnostischen Leistungen durch Fachkompetenz und Einsatz innovativer Technologie ist ein nie endender Prozess, der für alle Mitarbeiter des Instituts eine fortwährende Herausforderung darstellt.