Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Studium und Lehre

Durch die Zusammenarbeit der beteiligten Einrichtungen im PZG ist es möglich, interdisziplinäre Problembereiche in der Lehre sowie in der Fort-und Weiterbildung in gemeinsam durchgeführten Veranstaltungen zu adressieren. Dadurch erhalten die Studierenden wichtige Impulse für die multiprofessionelle und interdisziplinäre Kommunikation, die den heutigen Arbeitsalltag prägen und zukünftig von zunehmender Bedeutung sind. 

 

Studiengang Humanmedizin

 

Derzeit wird in folgenden Bereichen des Studiengangs Humanmedizin eine institutsübergreifende, curriculare Lehre mit mehreren PZG Mitgliedern realisiert und weiterentwickelt:  

  • Berufsfelderkundung
  • F3 Arbeits- und Sozialmedizin
  • Q1: Epidemiologie, Medizinische Biometrie und Medizinische Informatik 
  • Q3: Gesundheitsökonomie, Gesundheitssystem, Öffentliche Gesundheitspflege
  • Q7: Medizin des Alterns und des alten Menschen 
  • Q10: Prävention, Gesundheitsförderung
  • Q12: Rehabilitation, Physikalische Medizin, Naturheilverfahren
  • Q13: Palliativmedizin

Es finden insbesondere auch innovative Lehr- und Lernmethoden Anwendung, die einen interaktiven Austausch zur Vermittlung der Lerninhalte und Leistungsnachweise ermöglichen. In Kooperation mit dem Zentrum für multimediales Lehren und Lernen der Martin-Luther-Universität sowie dem von der Medizinischen Fakultät geförderten HaMeel - Projekt (Hallesches medizinisches eLearning) seien exemplarisch folgende Innovationen benannt:

  • POL-Fälle und POL-basierte Filmsequenzen 
  • Anamnesevideos 
  • Ted-System in den Vorlesungen
  • interaktive, webbasierte Lernmodule (z.B. ICF-Modul)   
  • vorlesungsbegleitende  eLearning-Übungsaufgaben mit Bonussystemen für deren Nutzung
  • Vertonte Vorlesungen
  • Prüfungschat
  • Datenbank eines Prüfungsfragenpools für Dozenten 

Studiengang Gesundheits- und Pflegewissenschaften

An den Studiengängen im Bereich Gesundheits- und Pflegewissenschaften der Medizinischen Fakultät sind neben dem Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft zahlreiche Mitglieder des PZG beteiligt.

Bachelor "Evidenzbasierte Pflege":

  • Modul 1.4 "Evidenzbasierte Pflege I" (mit Institut für Medizinische Epidemiologie, Biometrie und Informatik)
  • Modul 1.6 "Ethische und historische Fragestellungen der Gesundheits- und Pflegewissenschaften (mit Institut für Geschichte und Ethik der Medizin)
  • Modul 2.3 "Pflege im Kontext ärztlicher Diagnostik und Therapie" (mit Institut für Allgemeinmedizin)
  • Modul 3.1 "Pflege und multiprofessionelles Team II" (mit Institut für Allgemeinmedizin)
  • Modul 3.4 "Grundlagen der Geistes- und Sozialwissenschaften" (mit Institut für Medizinische Soziologie)
  • Modul 5.1 "Komplexe Pflege und multiprofessionelles Team II" (mit Institut für Rehabilitationsmedizin)
  • Modul 6.1 "Komplexe Pflege und multiprofessionelles Team III" (mit Institut für Rehabilitationsmedizin)
  • Modul 7.1 "Komplexe Pflege und multiprofessionelles Team IV" (mit Institut für Allgemeinmedizin)

Master:

  • Modul 1: Forschungsmethoden I (mit Institut für Medizinische Epidemiologie, Biometrie und Informatik)
  • Modul 2: Ethik, Wissenschaftstheorie & Forschungsmanagement (mit Institut für Geschichte und Ethik der Medizin)
  • Modul 3: Evidence-basierte berufsspezifische klinische Expertise (mit Institut für Rehabilitationsmedizin)
  • Module 10/20: Forschungsprojekte (mit Stabsstelle 7 des Klinikumsvorstandes „Pflegeforschung und Entwicklung")
  • Modul 14: Epidemiologie (mit Institut für Medizinische Epidemiologie, Biometrie und Informatik)

Promotionsstudiengang "Partizipation als Ziel von Pflege und Therapie":

  • Modul A: Methodenwerkstatt 
  • Modul B: Theorienkolloquium 
  • Modul D: Interdisziplinäres Vertiefungsmodul: Schlüsselthemen der Gesundheits- und Pflegewissenschaft
 

Ein besonderes und zukünftig weiter auszubauendes Vorhaben des PZG ist die Ausrichtung gemeinsamer Lehrveranstaltungen der  Humanmedizin und der Gesundheits- und Pflegewissenschaften, die aktuell und beispielhaft im Querschnittsbereich: „Medizin des Alterns und des alten Menschen“ umgesetzt wird.

Profilzentrum Gesundheitswissenschaften (PZG)  
c/o Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft
Medizinische Fakultät
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Magdeburger Str. 8
06112 Halle (Saale)

Link zur Anfahrt     

Telefon: +49 345 557 4466
Telefax: +49 345 557 4471

E-Mail: igpw@uk-halle.de 


Postanschrift:   

Profilzentrum Gesundheitswissenschaften (PZG)    
c/o Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Medizinische Fakultät
PF 302
06097 Halle (Saale)