Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Ethik-Fallberatung – Klinisches Ethikkomitee

Bei der Behandlung und Pflege von Patienten kann es zu unterschiedlichen Bewertungen im Behandlungsteam kommen. Zu diesen ethischen Fragen bietet die Klinische Ethikberatung ihre Hilfe an.

Dabei dient Ethikberatung der Information, Orientierung und Beratung der verschiedenen an der Versorgung beteiligten bzw. davon betroffenen Personen (z. B. Mitarbeitende, Patienten, deren Stellvertreter und Zugehörige). In einem gemeinsamen und strukturierten Gespräch wird der Konflikt besprochen. Die Moderation des Gesprächs übernimmt ein ausgebildeter Ethikberater. Die vertraulichen Beratungen erfolgen unter Beteiligung von Ärzten, Pflegenden, Rechtswissenschaftlern und Ethikern. Am Ende der Ethikberatung steht das gemeinsam gefundene Beratungsergebnis. Damit wird die Entscheidung nicht an ein Gremium delegiert,
sondern in einem gemeinsamen Prozess mit dem Entscheidungsträger eine Lösung des Konflikts erreicht.

Anfragen an das KEK können von allen an der Patientenversorgung Beteiligten, insbesondere vom ärztlichen und pflegerischen Personal, aber auch von Patienten und deren Stellvertretern. Bei einem Wunsch nach Beratung sollten sich die Ratsuchenden mit der Fragestellung an das KEK wenden und die Dringlichkeit nennen.

Kontakt

Prof. Dr. Florian Steger,
Direktor des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin
 
Tel.: 0345 557-3550