Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Habilitation für Nicht-Kliniker (HAB)

Dieses Fördermodul unterstützt nicht ärztlich tätige Wissenschaftler/innen für eine Laufzeit von maximal drei Jahren bei der Fertigstellung ihrer Habilitation. Ärztliche Mitarbeiter/innen werden über das Clinician Scientist Programm der Fakultät unterstützt.
Die Förderung in diesem Modul erfolgt unabhängig von den Forschungsschwerpunkten und ist nicht an die zeitlichen Rahmenbedingungen der Calls gebunden. Analog zum Clinician Scientist Programm wird einmal jährlich ein Bewerbungs- und Auswahlverfahren durchgeführt. Die Zahl der förderbaren Anträge ist von der jeweiligen Mittelverfügbarkeit abhängig. Antragsberechtigt sind befristet beschäftigte PostDocs, deren Promotion mindestens 24 Monate und maximal 6 Jahre in der Vergangenheit liegt. Voraussetzung ist der Nachweis kontinuierlicher wissenschaftlicher Tätigkeit durch mindestens 3 Publikationen nach Abschluss der Promotion, die nicht die Ergebnisse der Promotion zum Inhalt haben; davon mindestens 2 Erstautorschaften in peer reviewed Journals (PubMed oder WoS gelistet). Von der Förderung ausgeschlossen werden Personen, die die wissenschaftlichen Kriterien der Habilitation an unserer Fakultät bereits erfüllt haben.
Pro Projekt wird die Förderleistung auf ein Budget von 0,5 TVL-E13/x (z.B. eigene Stelle) und 15 T€ Sachmittel p.a. begrenzt. Die Personalstelle wird in das Personaltableau der Einrichtung des/r Antragsteller/in eingetragen. Im Vorfeld der Beantragung ist die mögliche Beschäftigungssituation nach WissZeitVG über das Referat 3.7 durch die Antragsteller zu klären und das Ergebnis dem Antrag beizufügen. Der Antrag muss ein angemessenes Arbeitsprogramm mit halbjährlichen Meilensteinen enthalten. Die Erreichung der Meilensteine wird durch regelmäßige Rückkopplungsgespräche/Berichte bewertet. Bei deutlichen Abweichungen vom Arbeitsprogramm oder Nichterreichen der Meilensteine können die Mittel aus dem Budget der Einrichtungen ausgebucht werden.