Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Studium

Entscheidungen treffen, eigene Erfahrungen sammeln - so sieht der Unterricht von Morgen aus! In einer realistischen Umgebung werden Notfälle und auch Narkosen simuliert, damit die Lernenden praxisnah auf den Alltag vorbereitet werden. 

Ein wesentlicher Bestandteil im Lehr-Konzept der Klinik ist die realitätsnahe Simulation von Notfällen, Narkosen und Intensivpatienten. In Kleingruppen sollen die Teilnehmer ihr theoretisch erworbenes Wissen praktisch anwenden und Entscheidungen treffen.

Das "Fehlermachen" ist hier ausdrücklich erwünscht, da es für den künstlichen Patienten keine wirklichen Konsequenzen hat, aber für die Teilnehmer nicht nur den Lernbedarf zeigt, sondern auch zum weiteren Lernen motiviert. 

Unser Ausbildungs- und Simulationszentrum wird ständig weiterentwickelt, so dass wir über die Jahre ein Umfeld erschaffen haben, in dem realitätsnah verschiedenste kritische Situationen simuliert werden können!

 

So kann beispielsweise:

ein Patient mit akuter Atemnot im Wohnzimmer behandelt werden, in dem kaum Platz zu sein scheint 

die Erstversorgung eines polytraumatisierten (lebensgefährlich mehrfachverletzten) Patienten im Schockraum koordiniert werden 

nicht nur die Narkoseeinleitung in aller Ruhe geübt, sondern auch ein Narkose-Zwischenfall trainiert werden

die Wirkung verschiedenster Medikamente an einem Intensivpatienten verdeutlich werden - auch mit unerwünschten Nebenwirkungen, die einer sofortigen Therapie bedürfen

 

Jedoch steht nicht das einfache Üben manueller Fähigkeiten im Vordergrund. Vielmehr müssen die Teilnehmer den (künstlichen) Patienten untersuchen, eine (Arbeits-)Diagnose stellen und dann einen entsprechenden Therapieansatz erarbeiten. Da auch der Zeitfaktor eine Rolle spielt, ist gerade für Studenten das Treffen von Entscheidungen und die Kommunikation und Führung im Team eine neue und wertvolle Erfahrung für die angehenden Mediziner.

Universitätsmedizin Halle (Saale)

Universitätsklinikum Halle (Saale)

Medizinische Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Universiätsklinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin

Direktor Prof. Dr.med. M. Bucher 


Ansprechpartner: 
 

Ärztliche Leitung:

Dr. Anna-Maria Burgdorff

Koordinator:
Matthias Jendsch LRA

Telefon:
+49 (0) 345 557 5440
Telefax:
+49 (0) 345 557 905440


Mail:
Simulationszentrum 

Campus-Medizin-Steintor

Magdeburger Straße 12
06112 Halle (Saale)
Anfahrt

Anmeldung u. Informationen

die Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen sowie aktuelle Informationen finden Sie in StudIp.