Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Gerinnungsstörungen (Hämostaseologie)

 

In der hämostaseologischen Spezialambulanz beschäftigen wir uns mit Problemen der Blutgerinnung im Sinne erhöhter Blutungsneigung oder eines verzögerten Abbaus von Blutgerinnseln. Hierzu zählen beispielsweise die Hämophilie A und B, von Willebrand-Syndrom (VWS), seltene Faktoren-Mängel und Blutplättchen-Funktionsstörungen (Thrombozytopathien). Die oftmals komplexen Probleme erfordern eine interdisziplinäre Ausrichtung unserer Arbeit unter Einbindung anderer Expertisen, wie z.B. der Orthopädie bei Gelenkblutungen oder der Geburtshilfe bei Schwangerschafts-assoziierten Gerinnungsstörungen.

 

In unserer Spezialambulanz suchen wir den Fehler im Gerinnungsnetzwerk mittels einer Bestimmung von verschiedenen Faktoren im Blut. Erst wenn mittels dieser Präzisionsdiagnostik die Ursache für langes Bluten oder Blutgerinnselbildung gefunden ist, kann mit einer auf den Patienten zugeschnittenen Behandlung begonnen werden.

 

 

 

 

Kontakt

Universitätsklinikum Halle
Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin IV
Ernst-Grube-Str. 40
06120 Halle (Saale)

Telefon:(0345) 557 2924
Telefax:(0345) 557 2950
innere4(at)uk-halle.de