Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Schmerztherapie

Viele Krebspatienten leiden aufgrund ihrer Erkrankung an sehr beeinträchtigenden Schmerzen. Die Schmerzstärke und der Charakter der Schmerzen hängen von der Art und Lokalisation des Tumors ab und erfordern oft ganz unterschiedliche Vorgehensweisen zur Schmerzminderung. Daneben leiden viele Tumorpatienten an therapiebedingten Schmerzen (beispielsweise durch Chemotherapie), aber auch an Schmerzen, die nicht in direktem Zusammenhang mit der Krebserkrankung stehen, wie Gürtelrose, Polyneuropathie oder Rückenschmerzen.

 

Für Patienten mit akuten und chronischen Schmerzen bietet die Schmerzambulanz des Universitätsklinikums Halle (Saale) verschiedene multimodale interdisziplinäre Behandlungsmöglichkeiten.

 

Für die Therapie perioperativer und akuter Schmerzen steht der Universitätsklinik täglich ein 24 Stunden aktiver Akutschmerzdienst (ASD) zur Verfügung. Der ASD betreut vorwiegend Patienten nach großen Operationen im Bereich der Allgemein-, Viszeral-, Gefäß-, Herz-Thorax- und Kinderchirurgie, Orthopädie, Urologie, Gynäkologie sowie Patientinnen in der Geburtshilfe. 

 

Stationäre und ambulante Patienten des Klinikums mit Schmerzen können konsiliarisch dem Team der Schmerzambulanz vorgestellt werden. Hierbei handelt es sich in den meisten Fällen um Patienten mit Schmerzen bei fortgeschrittenen Tumorleiden, chronischen Schmerzen des Bewegungsapparates oder neuropathischen Schmerzen. 

 

In der Schmerzambulanz unserer Klinik besteht im Rahmen der poliklinischen Versorgung eine ambulante Behandlungsmöglichkeit für Patienten mit akuten Schmerzen, chronischer Schmerzerkrankung und Tumorschmerzen. 

 

Für Patienten mit einer voranschreitenden oder weit fortgeschrittenen Erkrankung und einer begrenzten Lebenserwartung bieten wir eine ganzheitliche palliativmedizinische Behandlung an.

 

Einmal im Monat (Ankündigung im Ärzteblatt Sachsen-Anhalt) findet jeweils mittwochs um 15.30 Uhr eine offene interdisziplinäre Schmerzkonferenz statt.

 

Leitung:  

OÄ Dr. med. Lilit Flöther, D.E.S.A 

 

Schmerzambulanz 

Universitätsklinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin

Universitätsklinikum Halle (Saale)

Ernst-Grube Str. 40

06120 Halle (Saale)

 

Tel.: (0345) 557-5911

Fax: (0345) 557-5912

E-mail: schmerzambulanz(at)uk-halle.de

Kontakt

Geschäftsstelle:

Ernst-Grube-Straße 40
06120 Halle (Saale)                                                      

Tel.: (0345) 557-7712
Fax: (0345) 557-7720                                                 

E-Mail: KKHalle(at)uk-halle.de

www.medizin.uni-halle.de/krukenberg-krebszentrum