Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

Leistungsangebote

  • Erstkontakt auf der Wochenstation und im Kreißsaal
  • Besichtigung der neonatologischen Station
  • Hilfestellung bei sozialrechtlichen Möglichkeiten
  • Pflegeanleitungen und Elternschulungen
  • Still- und Ernährungsberatung
  • Optimale Entlassungsvorbereitung 
  • Hilfestellung bei der Suche einer Hebamme , Kinderärztin bzw. Vermittlung von anderen  Netzwerkpartnern 
  • Elterntelefon 8 - 18 Uhr
  • Ambulante Frühgeborennachsorgesprechstunde 
  • Frühblüher-Treffen (1x vierteljährlich) 

Hier bietet die Sozialmedizinische Nachsorge eine weiterführende Unterstützung an. Wir sind das Bindeglied zwischen der Klinik und Ihrem Zuhause und möchten Ihnen somit den Übergang vereinfachen und eine optimale, häusliche Versorgung gewährleisten. Dieses Nachsorgeangebot gilt für chronisch kranke und schwerstkranke Kinder und Jugendliche bis zum 14. Lebensjahr (mit Ausnahmefällen). Es schließt sich nach einem Klinik- oder Rehabilitationsaufenthalt an. Die Sozialmedizinische Nachsorge kann je nach Bedarf für maximal 20 Stunden für insgesamt 12 Wochen von der jeweiligen gesetzlichen Krankenkasse bewilligt werden. Hierzu können Sie telefonisch als auch persönlich mit unserem multiprofessionellen Team aus Ärzten, Kinderkrankenschwestern, Sozialarbeiter und Psychologen Kontakt aufnehmen. Im Vordergrund stehen die adäquate Betreuung ihres Kindes und Ihre psychosoziale Stabilität im häuslichen Alltag mit all den ambulanten ärztlichen und medizinisch therapeutischen Maßnahmen. Wesentlich dabei sind, vorhandene Therapieerfolge zu sichern, auszubauen und den Klinikaufenthalt zu verkürzen und erneute zu vermeiden.